Warning: Declaration of GTranslate::widget($args) should be compatible with WP_Widget::widget($args, $instance) in /homepages/13/d413481761/htdocs/MestraYllana/wp-content/plugins/gtranslate/gtranslate.php on line 709

Warning: session_start(): Cannot send session cookie - headers already sent by (output started at /homepages/13/d413481761/htdocs/MestraYllana/wp-content/plugins/gtranslate/gtranslate.php:709) in /homepages/13/d413481761/htdocs/MestraYllana/wp-content/plugins/simplecontact/simpleContact.php on line 208

Warning: session_start(): Cannot send session cache limiter - headers already sent (output started at /homepages/13/d413481761/htdocs/MestraYllana/wp-content/plugins/gtranslate/gtranslate.php:709) in /homepages/13/d413481761/htdocs/MestraYllana/wp-content/plugins/simplecontact/simpleContact.php on line 208

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /homepages/13/d413481761/htdocs/MestraYllana/wp-content/plugins/gtranslate/gtranslate.php:709) in /homepages/13/d413481761/htdocs/MestraYllana/wp-content/plugins/wp-super-cache/wp-cache-phase2.php on line 62
good girl, bad girl LE von essence im Test | Mestra Yllanas kleine, verrückte Welt
browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

Are you a good girl or a bad girl?

Posted by on 24/11/2014

I am – definitely – a bad girl, you all know that, huh? *grins*
Oder sagen wir es mal lieber so: ich sage gerne von mir, dass ich ein böser Drachen und somit auch ein "böses Mädchen" bin, aber ich denke, dass ihr mich schon lange durchschaut habt, also bringt es wirklich nichts mehr, hier großes Theater zu veranstalten! *gnihihihihihihihhi*
Cosnova hat mich leider leider endgültig enttarnt, denn ich erhielt letztens ein süßes, kleines Päckchen, in dem sich einige Produkte der Essence "good girl, bad girl trend edition" versteckten. Und nachdem ich mich nun gemeinsam mit einer lieben Freundin durch die verschiedenen Produkte probiert habe… na, ihr werdet schon sehen…

essenceleggbg-0538

Wie ihr ja wisst, trage ich normalerweise weder Lippenstifte noch Nagellack, sodass guter Rat teu- ach was! In meinem Tester-Team finde ich normalerweise immer jemanden, der mir zur Seite steht, wenn ich einen Test auslagern möchte. Und ausnahmsweise wollte ich dieses Mal die Lippenstifte und den Lipgloss selbst ausprobieren. Und ich erlebte auch eine echte Überraschung, denn eine Kombination aus zwei von diesen Produkten hat mir so gut gefallen, dass ich sie wohl auch im Alltag tragen werde… Zeichen und Wunder, ihr wisst? ;-)

essenceleggbg-0541

Das Shimmer-Puder, den Blush und die drei Nagellacke wanderten somit zu meiner Freundin und ich widmete mich dem beiden Lippenstiften, dem Lipgloss und dem Eau de Toilette – ganz "good girl"-like! *hihi*
"it wasn't me" und "caught in the middle" nennen sich die beiden Lippenstift-Farben und besonders "it wasn't me" hat mich auf den ersten Blick echt schockiert, denn der Lippenstift wirkt fast schwarz im Halter – meine Gedanken waren nur noch: "Hülfe, Halloween war doch gerade??!!??".

essenceleggbg-

Aufgetragen hat man einen dunklen Lila-Aubergine-Ton auf den Lippen, der mir wirklich gar nicht steht mit meiner hellen Haut… außerdem bin ich sowieso eher der Typ für dezente Töne. Leider kriecht der Lippenstift auch sofort in die Lippenfalten und sieht eigentlich nur fleckig aus, egal wie sorgfältig ich ihn auftrage. Definitiv nicht meines – klar also, dass ich auch bei seinem kräftigen Pink-Zwilling etwas skeptisch war. "caught in the middle" zeigt sich auf den Lippen zum Glück weit nicht so knallig wie im Halter, sodass ich gleich einmal erleichtert war.

essenceleggbg-3

Eigentlich finde ich die Farbe sogar ganz hübsch, auch wenn sie mir immer noch ein bisschen zu kräftig, knallig und zu "schreiend" ist. Aber ich denke, dass diese Farbe eher etwas für die "breite Masse" ist – und das ist keineswegs so abfällig gemeint, wie es gerade klingt, ehrlich!!! <3
Jetzt kommen wir aber zu meinem "Zaubertrick", nämlich dem Lipgloss "hello sweetheart" – ein sehr heller, schimmernder Rosè-Ton. Trägt man den Lipgloss über dem kräftigen Pink des Lippenstiftes auf, wird das Pink etwas abgemildert und ich persönlich finde die Kombination wirklich total geil – was denkt ihr?

essenceleggbg-2

Jaaaa, ich weiß, ich weiß, die Fotos sind ein bisserl schräg und eines Beauty-Blogs definitiv nicht würdig, aber ihr seit hier ja bei mir und ICH DARF DAS! Punkt! *bäääh* *zwinker*
Und jetzt wisst ihr auch, warum essence mich entlarvt hat – piiiink ist ja schließlich DIE Mädchenfarbe, oder? *frech*

Dann haben wir noch das Eau de Toilette – "like a good girl". Bereits der Name verrät (mir), dass wir es hier vermutlich mit einem eher süßen und mädchenhaften Duft zu tun haben werden und das erste Probe-Näschen bestätigt diese Vermutung auch sofort. Bergamotte, Pfirsich und weißer Pfeffer in der Kopfnote, Freesie, Maiglöckchen und weiße Rose im Herzen und als Basis grauer Amber, Vanille und Zedernholz ergeben einen pudrigen und süßen Girlie-Duft – nicht meine Kragenweite, aber die von einer "kleinen" Freundin… ;-)

essenceleggbg-0551

So viel also zu meiner Meinung über die von mir getesteten Produkte aus der Trend Edition "good girl bad girl" von essence. Natürlich möchte ich euch aber die Meinung meiner Freundin zu den Nagellacken, dem Blush und dem Schimmerpuder nicht vorenthalten:

Die Prägung der beiden "Döschen" ist wunderschön – der Blush mit seiner Sterne- und Herzen-Prägung und der Shimmerpuder mit dem kleinen Körnchen Wahrheit: "there's a BAD girl inside every good girl" – wohl wahr! ;) Den Blush hatte ich schon in der Hand und hätte ich ihn nicht von Kathy zum Testen geschenkt bekommen, hätte ich ihn mir bei der nächsten sich bietenden Gelegenheit gekauft. Aufgetragen ist der Blush sehr einfach, auch wenn er – ebenso wie das Schimmerpuder – auf jeden Fall etwas Flüssig-Make-up oder eine Gesichtscreme als Unterlage braucht, weil beide Produkte sonst ziemlich "stauben" und nicht gut auf der Haut haften.

essenceleggbg-0548essenceleggbg-0547

Sonst sind beide Farben sehr schön, vor allem aber der Blush, denn der sorgt auch bei diesem grau-in-grau-Wetter für knackig-rosige Bäckchen, ohne dass es nach "zu viel" aussieht. In beiden Produkten finden sich Glitzerpartikel, die man zB. in der Sonne auf den Wangen schon aufblitzen sieht. Wer keine Glitzer-Wangen haben möchte, der sollte also eher nicht zu diesen beiden Produkten greifen, auch wenn wirklich nicht übermäßig viele Glitzerpartikel enthalten sind.essenceleggbg-1050494

Last but not least, die Nagellacke – insgesamt sind 6 verschiedene Farben mit verschiedenen Effekten erhältlich. Wir erhielten daraus insgesamt drei Stück zum Testen, nämlich "06 – once i was an angel", "05 – it wasn't me" und "01 – hello sewwtheart". Dank der geschickten Aufkleber auf den Kappen verrät jeder Nagellack bereits seine Besonderheit – Glitzer-,  Snake- und Metallic-Effekt haben wir hier also. Grundsätzlich kann es bei keinem der drei Lacke schaden, sie in zwei Schichten aufzutragen, da sie dadurch wirklich komplett decken.

essenceleggbg-0549

Ein bisschen enttäuscht bin ich vom "Snake-Effekt", denn die winzigen Körnchen im Lack sorgen eigentlich nur dafür, dass der Lack schlampig aufgetragen wirkt, ansonsten kann ich nicht wirklich etwas besonderes an diesem Lack entdecken, schon gar keinen Schlangeneffekt, was auch immer das sein sollte…
Die Farbe 06 – it wasn't me gefällt mir ausgezeichnet, der leichte Sand-Effekt des Lackes ist prima und der Lack lässt sich auch gut auftragen. Außerdem ist der lila-blaue Glitzereffekt wirklich klasse, vor allem im Sonnenlicht! =)

Schön anzusehen ist auch der Silberlack mit dem Metallic-Effekt, auch wenn er leider Fäden zieht beim Auftragen – aber bei dem Preis, den die Lacke kosten finde ich das eigentlich okay, die Lacke sind ja relativ günstig erhältlich…
Schade ist leider, dass vor allem der rosa und der metallicfarbene Lack nicht besonders lange halten – putzen oder auch nur ein paar Gläser spülen ist damit nicht so recht, das halten die Lacke nicht aus. Der Sand-Lack "it wasn't me" hält wesentlich besser, darum ist dieser mein absoluter Favorit, da passt einfach alles: klasse Farbe, schöner Glitzereffekt, und gute Haltbarkeit im Vergleich zum Preis! 

essenceleggbg-1050543

* * * * *

Bei uns in Österreich habe ich die Produkte bisher nur bei Müller und in dem einen oder anderen Bipa entdeckt, da sind uns unsere deutschen Nachbarn wieder um einiges voraus, dort dürfte die LE großflächiger erhältlich sein. Wer die Produkte entdeckt hat, darf mir gerne einen Kommi hinterlassen – auch wenn ich jetzt nicht so die Beautyqueen bin, bin ich mir sicher, dass unter euch das eine oder andere "gute und/oder böse Mädchen" steckt, die sich für die Produkte interessieren könnte… Oder irre ich mich? ;-)

9 Responses to Are you a good girl or a bad girl?

  1. TanjasBunteWelt

    Hihi also das good girl nehme ich dir nicht ab ;-) Wäre selber aber auch eher auf der bad – Seite!

    Ein paar tolle Farben sind dabei. Mal sehen ob ich sie wo entdecke.

    Liebe Grüße und schönen Montag

    • Mestra Yllana

      Finde ich nur gut, wenn du mir das "good girl" nicht abnimmst, das ist mir nämlich eh viel lieber… pink und Rüschen und rosa Spängchen sind sowieso nicht mein Stil… ;-)

      Ich drücke dir die Daumen, aber dich denke, bei Müller wirst du sicherlich einen Aufsteller finden! =)

  2. Sabine K.

    Als ich hörte, dass es die LE geben wird, dachte ich, JAAAA, das Bad Girl bin ich. In Reinkultur. Und dann hab ich die Farben gesehen…Schockschwerenot. Wirklich weder das Good, noch das Bad Girl sind da mit mir!!! Man stelle sich bitte die Farben bei meinen roten Haaren vor. Grauslig.

    Aber Dir Kathy steht Deine selbst erdachte Kombi wirklich gut. Ist ein schöner Alltagston so zusammen :) Fein gemacht!

    Liebste Grüße

    Bine

  3. Brigitte

    Passt dir gut der pinke Lippenstift. Ob good girl oder bad girl, bist fesch damit.

    Liebe Grüße

     

  4. shadownlight

    hui da sind ja ein paar schätzchen dabei :)

    liebe montagsgruesse!

  5. Ruby

    Hey du lieber Drache,
     

    da hast du aber ein paar schöne Produkte zum Testen erhalten. Ich muss ja sagen, dass ich viel zu wenig solche Produkte zum Einsatz bringe. Das ist echt schade, aber meine Haut dankt es mir. :D Die ist oft zu empfindlich und meine Nägel werden von mir einfach viel zu sehr vernachlässigt. Ich glaube ernsthaft, dass die mich schon hassen. Also ich würde es tun. :D

    Deine Bilder sind übrigens klasse. :)

    Lieben Gruß,
    Ruby

  6. Sabine

    äh ja, die Lippenstifte sind gewöhnungsbedürftig :-D Die Nagellacke finde ich aber sehr hübsch! :)

  7. Martina

    Du und rosa…. kneif mich mal bitte wer….

     

    Obwohl der Lippenstift mit dem Lippgloss zusammen so auf dem Foto doch ganz gut aussieht.

    *gg* aber mir wären die dunklen Töne lieber ;-)

    Die Prägung mit den Sternen und dem Spruch auf den Produkten ist klasse.

    Die Nagellacke sprechen mich nun ausnahmsweise mal nicht an.

     

    LG Martina

     

     

  8. Die Isi

    Mal wieder haben wir einiges gemeinsam, meine Liebe ;) Ich bin auch kein Fan von Nagellack und Lippenstift, trage ich sehr selten mal, besonders Lippenstift, damit fühle ich mich immer so angemalt, weil ich wenn dann zu dunkleren Tönen tendiere, da ich irgendwie finde, dass mich helle Töne noch blasser machen (vielleicht weil ich grundsätzlich kein Rouge verwende). Und so Pink- und Lilatöne stehen mir ja mal null, ich muss dann eher in Richtung Brauntöne gehen. Aber ich muss sagen, besagte Kombi steht dir wirklich gut, auch wenn ich mir gut vorstellen kann, dass du vom Typ her eindeutig keine "Pink Lady" bist ;)

    Von den Nagellacken die du zeigst besitze ich sogar zwei Ähnliche, einen Silberfarbenen von Manhatten (der ist a) toll auf Fußnägeln und b) hauchdünn aufgetragen sogar alltagstauglich) und einen Lilafarbenen mit Sandeffekt von P2. Und die ziehen keine Fäden und sind recht robust, Letzterer geht sogar verdammt schwer wieder ab ^^

    Zum Parfüm sag ich nur, klingt für mich eindeutig nach Kopfwehparfüm, ich bin da eh wahnsinnig empindlich und vertrag wenn überhaupt eher herbere Düfte.

    Tja, und ob nun good oder bad girl, "Schminktante" oder eher nicht – so ab und zu spielen alle Mädchen doch gerne mal mit Make-Up rum ^^

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg