browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

Buchprojekt 2013: 52 Bücher, Woche 35

Posted by on 12/10/2013

Eine freudige Eilmeldung: ich habe es heute endlich wieder geschafft, mal wieder in ein Buch zu gucken und sogar ein paar Seiten zu lesen – dachte schon, das funktioniert gar nicht mehr! Aber nach diesem Erfolg zeigt sich nun endlich ein Silberstreif am Horizont, ich glaube, ich werde schön langsam wieder ich selbst. Vielleicht liegt das an dieser umwerfend entspannenden Massage, die ich mir gestern gegönnt habe… wie auch immer, in jedem Fall freue ich mich unheimlich! Dann gibts nämlich auch die Tage wieder eine brandneue Rezi für euch, versprochen!!

Das Fellmonster hat bereits letzten Sonntag wieder mitten in der Nacht (kein Mensch ist doch um diese Uhrzeit munter, ich zumindest nicht, ich schlafe da lieber), also zu einer unheiligen Zeit ein neues Thema für das 52. Bücher-Projekt ausgebuddelt. Das Thema passt so gut, dass ich gleich eine nette kleine Bilderflut vorbereitet habe – zuerst musste ich natürlich ein bisschen in meinem Regal im Kinderzimmer wühlen – ein Wahnsinn, was dort Bücher stehen, ich muss da so viel nachholen…

“Mein ältestes Buch”.. ich liebe nämlich solch’ antiquarische Sachen… die halb zu Staub zerfallen, wenn man sie nur mal scharf anschaut (nicht, daß ich meine alten Bücher jemals scharf anschauen würde, ich meine nur)

altesbuch-0395

Ich sage gleich dazu, dass ich mir definitiv NICHT sicher bin, ob ich euch hier wirklich mein ÄLTESTES Buch zeige, im Gegenteil, ich bin überzeugt davon, dass ich sicherlich noch ältere Schmöker finden würde, allerdings hat es so eine tolle Ausstrahlung und ich hatte ja nun schon länger kein Kinderbuch mehr vorgestellt, von daher…
ANDERSEN MÄRCHEN – wer hat sie nicht als Kind vorgelesen oder erzählt bekommen und später dann vielleicht sogar selbst gelesen?

altesbuch-001

Bei diesem Exemplar dürften sich mittlerweile so einige (jüngere) Menschen beim Lesen ein bisschen schwer tun, da die Frakturschrift wohl nicht mehr allzu vielen geläufig sein wird. Ich finde sie eigentlich ganz angenehm zu lesen, zudem man nach ein bisschen Eingewöhnung genauso flüssig liest wie sonst.
Der Einband ist schon schwer mitgenommen, das sieht man ua. nicht nur an den vielen losen Seiten sondern auch an den Kritzeleien, die sich überall wiederfinden – wenn ihr euch den Einband auf dem ersten Foto anseht, dann könnt ihr sogar einen roten Kinder-Stempel entdecken! Wer findet ihn? ;-)

altesbuch-0394

Die Illustrationen sind zum Großteil nur schwarz-weiße Skizzen, nur einige wenige Bilder sind in Farbe ausgeführt. Auch bei den schwarz-weißen Illustrationen merkt man das Alter, da diese zum Großteil mal von irgend jemandem ausgemalt wurden. Und NEIN, das war nicht ich, denn das Buch gelangte erst in meinen Besitz, als ich für derartige “Verschandelungen” (aber keine Sorge, ich habe als Kind auch in Büchern herumgekritzelt) in Büchern schon etwas zu alt war…

altesbuch-0392

Leider konnte ich auch keinen Hinweis finden, wie alt das Buch nun wirklich ist, die ersten paar Seiten fehlen nämlich. Aber ich finde, es hat etwas, oder? ;-)

Ein Foto habe ich noch für euch, so quasi als Abschluss und weil ich im Rahmen dieses Projektes schon mehrmals über dieses Buch gesprochen habe. Nämlich von James Fenimore Cooper’s “Lederstrumpf” – für mich ein absolut geschichtsträchtiges Buch, wie ich finde. Und eines der wenigen, welches ich mehr als dreimal gelesen habe. Und ich werde es vermutlich auch in Zukunft noch ein paar Mal lesen…

altesbuch-0400

4 Responses to Buchprojekt 2013: 52 Bücher, Woche 35

  1. Silvester

    Was für ein Wälzer :D Klingt aber echt interessant und die Bilder gefallen mir auch, schön altmodisch, von der ganzen Aufmachung her, was warscheinlich auch am Alter liegt :D

    Echt schön
    grüße, Silvester

    • Mestra Yllana

      Ich finde, grad der Lederstrumpf hat die perfekten Maße – da hat man wenigstens ordentlich etwas zu lesen und ist nicht bereits nach 300 Seiten fertig mit der Geschichte. Ich LIEBE ja dicke Wälzer, je umfangreicher die sind, umso lieber sind sie mir! =)

  2. Fellmonsterchen

    Schön, dass Du wieder liest!
    Ich liebe die Zeit um Mitternacht. Wenn ich dürfte, wie ich wollte, hätte ich folgenden Lebensrhythmus: Bis nachts um 3 bis 4 Uhr aufbleiben, dafür entsprechend länger schlafen, so ca. bis 12 Uhr. Hachz,ein Traum. Im Urlaub sind das so meine Zeiten, und das bekommt mir immer total gut. Aber das Arbeitsleben fordert halt ein munteres Monster zu anderen Zeiten…

    • Mestra Yllana

      Jop, da freu ich mich auch! Und das Buch war echt gut, muss es gleich die Tage mal vorstellen! Ließ sich so richtig flüssig lesen uns war auch schön spannend, mal gucken, ob dieser Zustand weiter anhält, ich will es zumindest hoffen!!

      Das Arbeitsleben will so einige Dinge, die nicht damit kompatibel sind, was wir selbst wollen – aber man will ja auch was zu Essen, ein Bett und mehr Bücher, da kommt man nicht drum rum, auch arbeiten zu gehen! =)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg