browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

Buchprojekt 2014/2015: 52 Bücher, Woche 3

Posted by on 22/08/2014

Ratzfatz gehts dahin in diesem Projekt – nachdem mir das Fußball-Thema der 2. Woche ja nun wirklich nicht gelegen ist, bin ich froh, dass es dieses Mal wieder ein leichtes Motto gibt. Wobei ich schon sagen muss, dass ich das Problem mit der Fußball-Antipathie eigentlich ganz gut umschifft habe. Aber wie ihr auch jetzt schon wieder merkt: schwafeln, um mit möglichst vielen Worten möglichst wenig zu sagen hat mir immer schon gelegen und irgendeinen Unsinn aus dem Hut zu zaubern, darin bin ich auch nicht sooooo schlecht. Eingefallen ist mir bisher fast immer was!^^

Das dieswöchige Thema stammt übrigens vom küheverscheuchenden und wandelbaren Dunkelschlumpf höchstpersönlich und wurde eigentlich noch für das vorherige Projekt eingereicht. Mich wundert ja ein bisschen, dass er sich so ein einfaches Thema ausgedacht hat, normalerweise gestaltet er sogar seine Kommentare komplizierter… aber nicht dass ihr denkt, ich wäre undankbar, ganz im Gegenteil! =)
Ihr könnt übrigens jederzeit noch Themen nachreichen, HIER gibt es auf der rechten Seite in der Sidebar ein wundervolles Mini-Formular, in dem ihr euch austoben könnt wie die Wilden…

Apropos Thema, das hatte ich euch ja immer noch nicht gesagt:

Ein Zauberbuch … gerne auch im Sinne von: Ein zauberhaftes Buch.

Sagte doch, dass das einfach wird, oder? Harry Potter wurde mir zum Glück schon weggeschnappt, sodass ich mich anderen Büchern widmen kann. Wobei mir HP sowieso nicht als erstes Buch eingefallen wäre, ich war nie so DER Fan von Potterchen und Konsorten, wenn ich ehrlich bin. Ja gut, man wird ganz gut unterhalten und ich habe auch alle Teile im Laufe der Zeit gelesen, aber ein schlimmes Suchtpotential hat eigentlich kein einziger Band in mir ausgelöst…

Ein Zauberbuch in diesem Sinne möchte ich heute nicht “vorstellen”, sondern eher ein (für mich) zauberhaftes Buch, welches übrigens zu einer Trilogie gehört, von der gerade erst vor kurzem der 2. Band erschienen ist. Nämlich die Silber-Trilogie von Kerstin Gier – bisher habe ich leider nur den 1. Band “SILBER – Das erste Buch der Träume” gelesen, doch der 2. Band wartet seit gestern Abend auf meinem Tablet, bis ich endlich ein bisschen Zeit dafür finde.

Silber - das erste Buch der Träume

Kerstin Gier – “Silber”-Trilogie Band 1

Das Attribut “zauberhaft” hat dieses Buch in mehrerer Hinsicht verdient. Alleine das wunderschön gestaltete Cover finde ich schon verzaubert, aber auch die Geschichte zwischen den Buchdeckeln finde ich zauberhaft, denn die neugierige Hauptprotagonistin Liv hat die Fähigkeit, nicht nur in ihren eigenen Träumen zu spazieren, sondern auch die Träume anderer Menschen zu besuchen. Jap, ich spoilere wie wild, wie ihr gerade gemerkt habt, aber wer möchte nicht bewusst seine Träume beeinflussen können? Alleine diesen Gedanken finde ich zauberhaft – dazu noch die etwas kitschig anmutende Romanze zwischen Liv und… ja, zu viel verrate ich trotzdem nicht! =P

Eine kurze Inhaltsangabe für Nicht-Kenner darf aber trotzdem sein, finde ich:

Geheimnisvolle Türen mit Eidechsenknäufen, sprechende Steinfiguren und ein wildgewordenes Kindermädchen mit einem Beil … Liv Silbers Träume sind in der letzten Zeit ziemlich unheimlich. Besonders einer von ihnen beschäftigt sie sehr. In diesem Traum war sie auf einem Friedhof, bei Nacht, und hat vier Jungs bei einem düsteren magischen Ritual beobachtet.
Zumindest die Jungs stellen aber eine ganz reale Verbindung zu Livs Leben dar, denn Grayson und seine drei besten Freunde gibt es wirklich. Seit kurzem geht Liv auf dieselbe Schule wie die vier. Eigentlich sind sie ganz nett. 
Wirklich unheimlich – noch viel unheimlicher als jeder Friedhof bei Nacht – ist jedoch, dass die Jungs Dinge über sie wissen, die sie tagsüber nie preisgegeben hat – wohl aber im Traum. Kann das wirklich sein? Wie sie das hinbekommen, ist ihr absolut rätselhaft, aber einem guten Rätsel konnte Liv noch nie widerstehen… Quelle: fischerverlage.de

Ich bin in jedem Fall gespannt auf die Fortsetzung, hoffentlich komme ich bald dazu, mich dem zweiten Buch der Träume zu widmen, denn ich würde gerne wissen, was sich in Liv’s Träumen getan hat bzw. sich noch tun wird, denn die Rätsel, die von Liv gelöst werden wollen, warten schon sehnsüchtig…

16 Responses to Buchprojekt 2014/2015: 52 Bücher, Woche 3

  1. Chris

    Oh, das klingt spannend. Das muss ich gleich dem Frauchen bellen, das wäre eine tolle Gute-Nacht-Geschichte und sie muss sich das Buch ganz schnell besorgen. Danke für den tollen Tipp.

    Wuff-Wuff dein Chris

    • Mestra Yllana

      Lieber Chris – es freut mich, dass ich dich/euch überzeugen konnte! Und ich hoffe, dass die Gute Nacht Geschichte von Kerstin Gier auch gut ankommt! Und keine Angst, solltet ihr süchtig werden, es ist zumindest schon der zweite Teil erschienen! =P

  2. Isi

    Huhu Kathy,
    Danke für die Vorstellung, ich kann mich da nur den “Bellern” von Chris anschliessen!
    Liebes Wuffi Isi

    • Mestra Yllana

      *grins* Aber nicht zu laut bellen, bei uns beschwert sich schon der Nachbar, weil Tyson immer so laut ist, wenn wer läutet… und ich MUSS ja die Tür aufmachen, um den Besuch reinzulassen, nech? ;-)

  3. Fellmonsterchen

    Schönes Cover. Ich habe gerade nebenbei die Edelstein-Trilogie am Wickel, die liest sich ganz unterhaltsam weg.

    • Mestra Yllana

      Och, die Edelstein-Trilogie habe ich auch gelesen, möchte mir die Tage unbedingt noch den Film zum zweiten Teil “Saphirblau” angucken…

  4. Brigitte

    Oh voll super, das muss ich mir kaufen, ich liebe die Bücher von der Kerstin Gier. Sie schreibt voll nach meinem Geschmack.
    Schönes Wochenende und liebe Grüße

    • Mestra Yllana

      Jap, Frau Gier weiß einfach, wie sie ihre Leser süchtig machen kann – zuerst die Edelstein-Trilogie und nun diese “Silber§-Trilogie, das ist eigentlich total gemein! Und auch wenn es sich eigentlich um Jugendbücher handelt, ich finde die Bücher total klasse! <3

  5. Ralph

    Die Welt der Träume – ein wirklich faszinierendes Thema. Die eigenen Träume bewusst zu beeinflussen (soll) ja sogar funktionieren; doch in die Träume von anderen Menschen “einzudringen”, ist so aufregend wie gefährlich. Denn z. B. in der “Rad der Zeit” Reihe kann man in diesen Träumen auch zu Schaden kommen. Wer die Welt der Träume real betritt … oh, oh ;) Das Thema ist jedenfalls genial und sogar DEINE Buchvorstellung hat mir gefallen^^
    Du liest das Werk als eBook?
    LG,
    der völlig unkomplizierte Ralph

    • Mestra Yllana

      Jap, das funktioniert wirklich, ist mir bisher allerdings erst ein oder zweimal bewusst gelungen. Ich befand mich in einem tollen Traum, wurde aus dem Schlaf gerissen und zwang mich selber wieder dahin zurück – MIT dem Wunsch, den Verlauf in dieser oder jener Hinsicht zu beeinflussen… hat auch geklappt! =) Aber leider ist das äußerst selten…

      Freut mich zu hören, dass ich dich ausnahmsweise einmal überzeugen konnte! Jetzt muss ich erst mal gucken, wie ich das dämliche Grinsen wieder aus meinem Gesicht kriege! =P

      Liebe Grüße,
      die leider meistens komplizierte Kathy

      • Mestra Yllana

        PS.: Jap, ich las/lese die Bücher als eBook und bereue es leider auch ein bisserl, weil in diesem Fall wäre es doppelt schön, die Bücher “in echt” im Regal stehen zu haben! <3

  6. TanjasBunteWelt

    Das Cover sieht wirklich zauberhaft aus, hatte es auch schon einmal in der Hand aber irgendwie reizt es mich nicht wirklich. Bin da eher die “Düstere” *gg*

    • Mestra Yllana

      Wenns düster sein muss, dann ist das Buch wirklich nichts für dich – fällt ja auch eher in die Jugendbuchkategorie und von daher… aber ich hab sicher mal wieder ein Buch nach deinem Geschmack hier.. *hihi*

  7. DieIsi

    Ich bin jetzt schon ein paar mal an dieser Buchreihe “vorbeigelaufen”, die wirklich tollen Cover springen einem halt ins Auge, aber näher damit befasst habe ich mich bislang nicht, weil es ja auch eher in die Kategorie Jugendbuch fällt. Wobei das nicht generell ein Ausschlusskriterium ist, da gibt es einige schöne Bücher, die man auch als Erwachsener genießen kann. Deine Rezi hat mich jedenfalls jetzt doch sehr neugierig auf das Buch gemacht ;) Und ich hätte auch echt mal wieder Lust auf was aus der Fantasy-Kategorie.
    Danke für’s Vorstellen :)

    • Mestra Yllana

      Die Cover sind halt wirklich etwas besonderes, MIR gefallen sie sehr, sehr gut und ich bereue es wirklich ein bisserl, dass ich mir die Bücher nicht als “Bücher” sondern nur als eBooks gekauft habe. Mit ein Grund, warum ich auch Toni bat, mir das “echte” Cover zu fotografieren! =)

      Ich tät die Reihe einfach mal “ausprobieren”, kannst ja grundsätzlich nichts falsch machen…

  8. Ruby

    Hey meine Liebe,

    also ich muss sagen, dass ich HP unglaublich gerne gelesen habe. Allerdings habe ich sie einmal gelesen und dann war es gut. :P

    Bei diesem Buch ist es bei mir auch anders. Es bleibt im Kopf und verzaubert dabei einfach tierisch, ich konnte mich richtig reinfallen lassen. Leider habe ich den zweiten Band noch nicht, werde mir den aber mit Sicherheit noch zulegen. Muss doch wissen wie es weitergeht. ;)

    Lieben Gruß,
    Ruby

Hinterlasse einen Kommentar zu Mestra Yllana Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg