browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

Des Kaisers neue Beeren-Bonbons!

Posted by on 08/09/2014

Auch wenn sich der Sommer gerade ein letztes Mal aufzubäumen scheint (immerhin scheint draußen gerade die Sonne und beim Arbeiten auf dem Balkon kam ich vorhin sogar leicht ins Schwitzen, man glaubt es kaum), so habe ich doch das Gefühl, dass es dabei bleiben wird: nämlich bei einem letzten Mucker, bevor der Herbst so richtig Einzug hält.
Das finde ich nun grundsätzlich gar nicht SO schlimm, denn ich mag den Herbst sehr gerne – die Blätter, die sich auf den Bäumen schön langsam gelb, orange und rot färben, g’schmackige Kürbisse und aromatische Pilze sowie die Gerichte, die man daraus zaubern kann… der Herbst ist ja eigentlich auch eine schöne Jahreszeit.

kaiserbonbon-183409

Herbstgruß

Doch heuer fällt mir die Trennung vom Sommer doch ein bisschen schwerer, wenn ich ganz ehrlich bin, denn gerade der August hat sich leider nicht unbedingt von seiner sommerlich-sonnigen Seite gezeigt und das fehlt einem dann doch so ein bisschen. Ich hätte ja eigentlich auf den September gehofft, aber bisher war auch dieser Monat eher durchwachsen. ABER ein bisschen Zeit hat er ja noch, der gute September, wollen wir ihm noch eine Chance geben…

Seit drei oder fast eher schon vier Wochen habe ich zu Hause wieder unsere Kuscheldecken ausgepackt, die normalerweise wirklich nur im Winter auf der Couch liegen. Der Wolf war sogar kurz davor, die Heizung einzuschalten, doch das konnte ich gerade noch so verhindern – ich meine: Heizung im August??? Wo kämen wir denn da hin??
Vorbereitung ist das halbe Leben
(und verhindert zudem, dass ich mir den Popo abfriere, wenn es mit den Temperaturen weiter so bergab geht) dachte ich mir und habe gleich mal meinen Kleiderschrank “umgebaut”.

Das mache ich zweimal im Jahr, nämlich immer vor dem Herbst und im Frühling. Im Herbst werden die T-Shirts und kurzen Hosen nach hinten verfrachtet und die langärmeligen Shirts, Hosen und Westen nach vorne gelegt, im Frühling passiert logischerweise genau das Gegenteil, da ist man dann ja wieder froh, die kurzen Sachen hervorholen zu können. Auch meine Übergangsjacke habe ich heuer schon gebraucht, weil Petrus uns nicht nur mit Regen und unsommerlichen Temperaturen überrascht hat, sondern auch mit einer ziemlich steifen Brise.

kaiserbonbon-0450

Die neuen Wohltu-Bonbons von Kaiser

Auch meine Halstücher (die Schals kommen dann ein wenig später, wenn es dann wirklich Minusgrade hat) habe ich gleich bereit gelegt, denn während ich an den Ohren eigentlich ziemlich unempfindlich bin, gibt es für mich nichts schlimmeres, als Zugluft am Hals, denn ich hasse Halsschmerzen. Und für den Fall, dass ich doch mal ein lästiges Kratzen im Hals verspüre habe ich auch schon vorgesorgt, denn vom Bonbonmeister Kaiser gibt es nämlich gleich zwei neue Bonbonsorten.

Seit mittlerweile 125 Jahren versorgen uns die Bonbonmeister der Firma Kaiser mit wohltuenden Hals- und Hustenzuckerl – das Unternehmen befindet sich übrigens nach wie vor in Familienbesitz. In Österreich sind insgesamt 15 verschiedene Bonbon-Sorten von Kaiser erhältlich, die in drei verschiedene Kategorien eingeteilt werden. Die Kräuter- und Hustenbonbons findet man in der Kategorie “Wald & Wiese“, die Fruchtbonbons reihen sich unter “Licht & Wärme” ein, “Luft & Wasser” sorgen für frischen Atem.

kaiserbonbon-0454

Kaiser’s “Kirsche Aronia” und “Kräuter Brombeere”

Ganz neu hinzugekommen sind nun die Zuckerlsorten “Kräuter Brombeere” und “Kirsche Aronia” – beide Bonbons haben einen flüssigen Kern und wurden selbstverständlich getreu dem Motto “Mit dem Wissen der Pflanzen” produziert.
Wie der Name schon sagt, zaubert das fruchtige Kirsche-Aronia-Zuckerl herrlich saftigen Kirschengeschmack auf die Zunge und hat sich so gleich selber zu meinem absoluten Favoriten gekürt.  Die Aronia kann ich nicht wirklich herausschmecken, aber das stört mich eigentlich gar nicht.

Beim Kräuter-Brombeer-Zuckerl wurde ich positiv überrascht, denn beim Genießen der “harten Schale” konnte ich zuerst nur den Kräuter-Geschmack wahrnehmen – auch nicht schlecht, aber ich war zuerst doch ein bisschen enttäuscht, dass ich die Brombeere so gar nicht wahrnehmen konnte. Doch gelangt man erst einmal an den flüssigen Kern im Inneren, explodiert der Brombeer-Geschmack förmlich im Mund – abgerundet von einem samtigen Hauch Honig, so ein Hustenbonbon muss man einfach mögen! ;-)

kaiserbonbon-0516

Frucht- und Hustenbonbons von Kaiser

Der flüssige Kern im Inneren ist bei beiden Sorten relativ groß, wodurch die Bonbons auch vergleichsweise schnell “aufbrechen” und den Kern freigeben. Die Zunge habe ich mir bisher aber noch nicht zerschnitten, was ein großer Pluspunkt ist – ich hatte schon Bonbonsorten, da hat man sich bei jedem zweiten Bonbon die Zunge aufgeschnitten, weil die so scharfkantig waren.
Ob besonders die Sorte “Kräuter Brombeere” auch bei Husten & Co. helfen, habe ich (zum Glück) noch nicht ausprobieren können, aber die richtige Kälte kommt ja erst noch und dann kriegen die Bonbons sicherlich noch ihre Chance… auch wenn es wettermäßig momentan eher wieder nach Spätsommer aussieht…

14 Responses to Des Kaisers neue Beeren-Bonbons!

  1. Petra

    oh die Bonbons kenn ich gar nicht, klingen aber ganz nach meinem Geschmack, besonders die kräuter Brombeere wären bestimmt was für mich. Obs die auch hier in DE gibt?

    • Mestra Yllana

      Das denke ich schon – denn die Kaiser-Zuckerl sind normalerweise auch in Deutschland erhältlich und die deutsche Homepage von Kaiser hat die beiden Sorten auch gelistet! =) Dann könnt ihr ohne Probleme losnaschen! =) Ob mit oder ohne Halsweh… =P

  2. Romy

    Die Roten klingen ganz nach meinem Geschmack, würde ich gerne mal probieren wollen.

    LG Romy

    • Mestra Yllana

      Soweit ich nun gesehen habe, sind die Zuckerl eh bei euch auch erhältlich, einer Genuss- und Verkostungsprobe steht also nichts im Weg! =)
      Die Kirsche Aronia Zuckerl sind auch mein Favorit, die sind sooo herrlich fruchtig, total gut zum einfach-so-wegnaschen!!

  3. Brigitte

    Hustenzuckerl einlagern ist eine gute Idee. Wenns nix helfen, schmeckens wenigstens gut.
    Ich mag die Sorten von den Kaiserbonbons gerne. Mal gucken, ob sie in unserem Nest auch schon im Regal sind hihi. Hust hust ehem.
    schönen Wochenbeginn

    • Mestra Yllana

      Ich hab immer Hustenzuckerl daheim, weil das echt so “zack”ig gehen kann und schon wird man am nächsten Tag (am besten am Wochenende) mit Halsschmerzen und/oder Husten munter. Und bevor ich dann gleich zu den “Keulen” greife, zuerst einmal so leckere Kaiser Hustenzuckerl! =)

  4. Isi

    Ah, das ist wieder WAS für Heidi, die mag eh diese Kaiser Bonbon sooo gern, schon wegen der Füllung :-)
    Liebes Wuffi Isi,
    die lieber eine Rinderbeinscheibe kaufen würde :-)

    • Mestra Yllana

      Auh ja, die Füllung ist superlecker! =P
      Eine meiner Freundinnen schwört ja auf die Bimenthol-Zuckerl von Kaiser, die findet die zwei neuen Sorten zwar auch lecker, aber über die Bimenthol geht ihrer Meinung nach NIX!

  5. shadownlight

    die sind sicherlich gut wenn man erkältet ist!
    liebe montagsgruesse!

    • Mestra Yllana

      Ich hoffe schwer, dass ich das nicht austesten muss, aber ich fürchte fast, dass ich im Winter sicherlich mal erkältet bin… gut, dass ich gleich vorgesorgt hab! =)

  6. Karin

    Auf jeden Fall sehen die Bonbons recht lecker aus.
    Meine Kleidung räume ich nicht um. Viele Sachen ziehe ich im Sommer und auch im Winter an. Jeans und Co…. Auch T-Shirts.. hier kommt einfach eine Jacke drüber.
    lg

    • Mestra Yllana

      Sie sehen nicht nur lecker aus, die schmecken auch echt super! =)
      T-Shirt ziehe ich auch im Winter an, halt dann mit einer Weste und/oder einer Jacke drüber, je nach dem. Aber die ganzen Langarm-Sachen packe ich im Sommer weg..

  7. Ruby

    Hmmm, ich mag solche Bonbons ja zwischendurch mal ganz gerne. Allerdings schmecken sie auch oft so lecker. Ich kenne es aber zu gut, wenn man sich die Zunge schneidet, ein mieses Gefühl. -.-

    Lieben Gruß,
    Ruby

    • Mestra Yllana

      Ich kaufe schon viele Zuckerl, die ich geschmacklich sehr, sehr gerne mag, nicht mehr, weil ich genau weiß, dass ich mir daran die Zunge zerschneide und das fährt bei mir immer bis in die Knochen, darauf kann ich ehrlich voll verzichten!!

Hinterlasse einen Kommentar zu Isi Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg