browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

Die Sache mit der Haarpracht

Posted by on 07/03/2014

Oder:
Warum man immer das Gegenteil von dem will, was man eigentlich “bekommen” hat!

 Ist euch das nicht auch schon einmal aufgefallen? Gerade bei uns Frauen ist das ja ein Phänomen – spricht man mit einem Lockenkopf, wünscht sich diese nichts sehnlicher als glattes Haar. Würde man mich mit meinen Schnittlauch-Haaren fragen, was mir lieber wäre, würde ich auf der Stelle sagen: bitte so schöne, große, weiche Locken! ღ
Natürlich gibt es Hilfsmittel, um das jeweilig gegenteilige Ergebnis zu erzielen, ich persönlich habe mir zum Beispiel mal ein ganzes Komplett-Styling-Set zugelegt, um meinen Haaren mit dem Lockenstab zu Leibe zu rücken.

Das Ergebnis sah immer gleich aus – genau die schönen Riesenlockenwellen, wie ich sie mir wünsch(t)e. Allerdings nur für etwa eine Stunde, danach hängen sich die Wellen trotz meines feinen, leichten Haars aus und schon stehen wir wieder am Anfang. Also beschloss ich, zu härteren Mitteln zu greifen und borgte mir von meiner Mama Lockenwickler aus – aber nicht die süßen, Kuscheligen wie es sie heute gibt, sondern noch die Alten mit den bösen Stacheln dran. Habt ihr schon mal versucht, mit denen eine ganze Nacht lang zu schlafen?

Digital imageein Lockenwickler-Versuch vor etwa 6 oder 7 Jahren….

Besonders erholsam ist dieser Schlaf nicht und am nächsten Morgen ist man einfach nur froh, die Dinger wieder loszuwerden. Und auch dieses Mal wieder wunderbare, weiche Locken, die sogar mal mehrere Stunden ihre Form behalten. So richtig das Wahre sind diese Lockenwickler aber auch nicht und irgendwann fand ich mich einfach mit meinen glatten Haaren ab.

Letztens musste ich dann aber herzhaft Lachen, als mir die Tochter einer Freundin vorschlug, doch einfach unsere Haare zu tauschen. Denn sie sieht mit ihren tollen Locken aus wie ein richtiger Rauschgoldengel, wünscht sich allerdings am Liebsten genauso glatte Haare wie ich. Nur schade, dass wir nicht einfach unseren Skalp tauschen können, immerhin sind wir hier ja nicht mehr bei den wilden Indianern.^^
Doch während bei meinen Haaren (siehe oben) guter Rat teuer ist, ist es gar nicht soooo schwierig, Naturlocken in glatte Haare zu verwandeln – stelle ich mir zumindest mal vor.

Man braucht dazu eigentlich nur ein gutes Glätteisen und vielleicht einen Hitzeschutzspray und eine besondere Pflege, stelle ich mir vor. Für den Anfang hätte ich glatt zu einem Billig-Gerät tendiert, bin mittlerweile jedoch davon abgekommen, da so ein Billig-Glätteisen sicherlich auch die Haare schädigen kann. Gerade bei den Platten soll man ja aufpassen, dass es sich um Keramikplatten handelt, weil diese eine konstante Hitze erzeugen.

glaetteisen

Geräte gibt es allerdings viele, man könnte auch sagen “wie Sand am Meer” und das richtige Glätteisen zu finden scheint gar nicht so einfach zu sein. Aber zum Glück habe ich eine kompetente Seite im Internet gefunden, auf der nicht nur die besten Glätteisen vorgestellt werden, sondern auch Hilfestellungen gegeben werden. Beispielsweise wusste ich nicht, dass eine Abschaltautomatik von Vorteil wäre – wer weiß, ob die “Kleine” immer dran denkt, das Glätteisen auch auszustecken?

Mehr Infos zu Glätteisen könnt Ihr auf www.meinglaetteisen.com nachlesen – ich gehe mich nun auch einmal genauer informieren, schließlich sollte es schon ein gutes, hochwertiges Glätteisen für meinen Rauschgoldengel werden. Nicht dass mir sonst die Mama meiner kleinen Freundin meine Schnittlauchhaare mit dem Nudelholz in Locken legt!^^

13 Responses to Die Sache mit der Haarpracht

  1. Bienenstube

    Meine Töchter haben recht einfache Glätteisen, aber auf einen überhitzungsschutz und abschaltautomatik habe ich vor dem Kauf bestanden, es gibt mittlerweile so viele verschiedene Modelle auf dem Markt das dabei das richtige Glätteisen auszusuchen nicht so einfach war.
    Ich persönlich nutze aber kein Glätteisen ich hätte viel Lieber schön definierte Locken;)

    • Mestra Yllana

      Oh, das kann ich mir vorstellen! =) Ich werde Morgen mal in die Stadt schauen und mich in diesen Dschungel werfen. Also so um die 50-70 Euro hätte ich jetzt einmal veranschlagt, ich will ja nicht, dass dann irgend etwas passiert! =)

  2. Die Isi

    *lach*, noch ehe ich den Eingangssatz gelesen habe, also einzig beim Lesen der Überschrift, war mein erster Gedanke “man will immer das, was man nicht hat” ^^

    Ich versuche mich ab und an auch an einer gefakten Lockenpracht (übrigens mit dem Glätteeisen, so rum geht’s nämlich auch ;), überlasse das dann aber doch lieber meiner Friseurin, weil mein Talent zum Haarstyling jeglicher Art doch eher begrenzt ist und mir dieser Kram meist den letzen Nerv raubt (naja, immerhin besser als das letzte Haar ^^). Und außerdem kann ich da irgendwie mit noch so viel Schaumfestiger und Haarspray hantieren wie ich will…. länger als 2-3 Stunden hält das einfach nicht! Menno! -.-

    • Mestra Yllana

      Hach ja, das klingt, als hätte ich das gesagt! =)
      Ich weiß gar nicht, wie viel Haarfestiger und Spray ich da immer auf meine Locken geklatscht habe, damit sie auch nur ein Weilchen halten. Aber meine Haare wollen da einfach nie mitspielen – mit dem Glätteisen haben wir es auch schon mal versucht, da hatten wir auch keine Chance… =)
      Ich will jetzt nicht sagen, dass es schön ist, eine “Leidensgenossin” gefunden zu haben, aber du weißt schon, was ich meine! =)

  3. Frank

    Ja das ist mir aufgefallen, genauso wie die Tatsache das jede Frau zu dick ist, egal ob sie schlank ist, dürr oder schon grenzwertig fast an Bulemie leidet. Aber das macht euch Frauen auch so liebenswert, ihr könnt euch an Kleinigkeiten so lange aufhalten und so schön aufregen könnt und später zu einem komplett anderen Ergebnis kommt ;-)

    LG Frank

  4. Brigitte

    Hi das ist aber eine lustige haarige Geschichte. Ich hab ein faltbares Glätteisen, es tut seinen Dienst und die paar Naturlocken sind gleich glatt damit.

    • Mestra Yllana

      Kommt immer auf die Locken an, gell? Wenns nur ein paar sind, hat man die ja schnell glatt, aber wenn man eine richtige Wallemähne bändigen muss, dann stelle ich mir das durchaus schwer vor!
      Ein faltbares Glätteisen? Hab ich ja noch nie gesehen, kann man das direkt in die Handtasche stecken?

  5. Manu

    Och nö warst du süß – bist du süß – süß – süßer am süßesten :D
    Glätteisen hör mir auch, ich suche grade eins für Michelle, die jammert dermaßen rum wegen ihrer Locken o.O
    Du magst nicht gleich mit ihr tauschen? ;)

    LG

    Manu

    • Mestra Yllana

      Vielleicht hätte ich das Foto doch nicht verwenden sollen – süß findet man ein Baby oder einen Welpen, also wirklich!^^

      Oh, ich würde auf der Stelle mit Michelle tauschen! <3 Ich hätte gerne so Haare wie Michelle, die sind doch toll! =)

  6. Carina

    Siehst du, ich habe Naturlocken und glätte sie mir jeden Tag. So ist das eben mit der Haarpracht. Der Eine hat es und der andere hätte es gern.

  7. Maria

    Ein Tipp von mir für die Damen, welche sich glattes Haar wünschen.
    Probiert einmal das Smooth Infusion Shampoo von Aveda24. Es ist ein Traum und wirkt wirklich!

    Gruß Maria

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg