browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

Ein bisschen Natur und Sonnenschein!

Posted by on 22/04/2013

Guten Morgen, ihr Lieben!

Na, hattet ihr auch alle ein schönes Wochenende? Ich kann ohne Probleme sagen, eigentlich ja, denn die gefürchtete Apokalypse trat nämlich nicht ein: mein Backenzahn tat nämlich fast gar nicht weh. Manchmal spürte ich zwar, dass er kurz davor stand, loszutoben und sich zu gebären wie ein Wilder (hatte wir ja alles schon, ihr kennt das ja), aber er hat sich ordentlich am Riemen gerissen und war ein ganz ein Braver. Mal sehen, wie das morgen in der Arbeit wieder ist.

Ich dachte mir, ich zeige euch ein paar schöne Fotos von unserem heutigen gestrigen Sonntag und dem spontanen Fischerausflug, den wir am Nachmittag noch unternommen haben. Zuvor hatten wir ja endlich die Sommerreifen auf unser Auto montiert, das war schon dringend notwendig. Danach waren wir auch gleich noch in der Waschanlage um die letzten Salzreste wegzuspülen – jetzt sieht er wieder aus wie neu, unser Hyundai!

carwash

Kurz nach Mittag beschlossen wir dann, das schöne Wetter auszunutzen und ein bisschen Sonne zu tanken – ab Morgen (also Montag) soll es ja wieder grau in grau sein und sogar regnen, darum mussten noch schnell ein paar Sonnenstrahlen her. Also haben wir das ganze Zeug zusammengepackt und sind an den See gefahren – zum Glück konnten wir schon aus der Stadt, wegen dem Marathon waren wir ja fast eingesperrt gewesen.

angelnsalm

Nachdem beide Ruten aufgebaut waren und ich mich brav mit Sonnencreme eingecremt hatte, pflanzte ich mich in aller Gemütlichkeit auf meinen neuen, ultrabequemen Fischerstuhl, den mir der Wolf zu Ostern geschenkt hatte und las ein bisschen in meinem Buch, während der Wolf auf seinem Tablet herumtippte. Ab und an stand dann einer von uns auf, um ein bisschen herumzulaufen und dabei entdeckte ich einen Artgenossen unserer Maxi.

schnecklein

Klar, nur eine einfache, lapidare Weinbergschnecke, aber die haben meine Schwester und ich schon als Kinder gerne gesammelt und dann Wettrennen mit den Schnecken veranstaltet… doof nur, dass die nie wollten so wie wir. Anschubsen führte dazu, dass die Schnecklein die Fühler einzogen und dann kamen die Viecher ewiglange nicht mehr aus ihren Häuschen. Ich mag Schnecken sehr gerne und es tut mir immer leid, wenn ich nicht aufpasse und auf eine draufsteige.

Auf den Ruten blieb alles ruhig, da wir ja die Bissanzeiger montiert hatten, brauchten wir auch nicht großartig aufzupassen, denn die „Piepser“ würden schon schreien, wenn sich ein Karpfen zufällig auf den Köder verirren sollte.
Also konnte ich in aller Ruhe Lesen, die Sonne genießen und ein bisschen herumlaufen und Fotos machen. Bei einem Foto musste ich vorhin beim herunterspielen schon lachen:

bluemchen

Kleine, blaue Blümchen, grundsätzlich nix besonderes daran, auch wenn man sich im Moment sehr freut, weil durch die Blüten endlich der Frühling angekündigt wird, oder? Aber seht ihr oben den störenden Fleck? Da hab ich doch tatsächlich eine Unart meiner Mama übernommen, die hat nämlich auch immer den Finger vor die Kameralinse gehalten, ihr glaubt gar nicht, wie viele Kinderfotos mit Fingerschatten wir zu Hause haben! ;-)

Der Wolf musste ein paar Mal die Schwäne verjagen, weil die immer glauben, wir hätten etwas zu fressen für sie, wenn wir die Montagen auswerfen. Dann kommen die immer angeschwommen und schließlich will ja keiner, dass sie in die Angelschnüre reinschwimmen, das könnte böse enden. Vielleicht nehm ich denen mal ein bisschen Brot mit und lock sie an einen anderen Platz, dann haben wir vielleicht Ruhe.

schwaene

Von einem seiner Ausflüge kam der Wolf dann äußerst geheimnisvoll mit einem „Käfig“ aus getrockneten Blättern zurück und meinte, er hätte etwas schönes für mich gefunden, was er mir unbedingt zeigen müsse. Ich fürchtete schon das schlimmste, Schlange konnte es zwar keine sein, obwohl dort massenhaft welche herumkriechen, also musste es ein Käfer sein – gut, vor denen fürchte ich mich wenigstens nicht.

kaeferchen

Das Käferchen, welches dann jedoch ein bisschen panisch auf dem Sessel herumdüste, war wirklich ein hübscher Kerl. Ist doch nett anzusehen, mit seinem blau-metallicfarbenen Kleid, findet ihr nicht? Wir haben ihn dann vom Sesseln runtergelassen und sind ihm zuerst etliche Meter durch das Gebüsch gefolgt, bevor ich ihn fotografieren konnte, weil er vorher immer so schnell herumflitze, sodass ich ihn nicht fotografieren konnte…

sonnenunterg

Kurz vorm Sonnenuntergang habe wir dann aber zusammengepackt, zwar wieder einmal ohne Fisch, aber mit einem wunderschönen Sonnenuntergang im Gepäck und einem Mordshunger im Bauch. Zu Hause gab es dann Putengeschnetzeltes mit ordentlich Curry (Wolf-Style, ich muss Curry nicht haben) und Kroketten.

Und wie war euer Wochenende? Erzählt doch mal!

10 Responses to Ein bisschen Natur und Sonnenschein!

  1. Andrea

    Da hattet Ihr bestimmt einen schönen Tag, denn die Fotos sind schon mal echt klasse!
    Ich musste leider arbeiten und hatte auch am WE Kinder hier. Somit konnten wir nicht wirklich etwas unternehmen, aber da war mir taube Nuss eh nicht nach… ;)
    Einen schönen Tag in die Woche und LG Andrea

    • Mestra Yllana

      Och jeh, an so einem schönen Wochenende arbeiten ist echt kein Vergnügen! =(
      Na, vielleicht dann das nächste? Ich hoffe, ihr habt dann dazu strahlenden Sonnenschein, dann freust du dich sicherlich auch auf ein bisschen Natur! =)

  2. Ramona :)

    Das sind wirklich tolle Fotos. Ich bin eher kein Schneckenfreund. Die mit Häusern kommen bei mir immer in den Nachbargarten und die Nacktschnecken…naja…bevor die mir alles abfressen. Weinbergschnecken hab ich in Natura noch nicht gesehen.
    Das Problem mit Finger kenne ich. Meine Schwiema hat bei jeden 2. einen drauf. Bei mir gehts eigentlich, manchmal hab ich irgendwelche Stricke(meist der von der Kamera) mit drauf. lol
    lg Ramona :)

    • Mestra Yllana

      Gut, also da muss man schon unterscheiden: wenn ich zufällig auf eine Nacktschnecke steige, tut mir das auch net leid, die Viecher sind wahre Ungetüme, die fressen immer Salat und Co. ab bis auf den letzten Rest. Aber Weinbergschnecken & Co., also die Häuslträger, die mag ich sehr gerne! <3

      Mir passiert es wirklich selten, aber bei dem Foto musste ich richtig lachen!1

  3. Manus-Testwelt

    Ich bin immer ein wenig neidisch wenn ich deine Ausflüge so sehe :) aber positiv neidisch;)
    Ach wäre das schön, wenn man das hier auch so machen könnte. Ich kann mir euch Beiden so lebhaft vorstellen:))

    Die Schnecke ist genial, schmeckt die mit Kräuterbutter?

    LG
    Manu

    • Mestra Yllana

      Manu, Manu, Manu, du bist wie der Wolf – der kam angelaufen, murmelte irgend etwas von wegen Kräuterbutter und so vielen Weinbergschnecken, dass man damit ein Festmahl veranstalten könne – hört also endlich auf, immer meine Schnecklein essen zu wollen! PFUI!!!

      *lach* Wie gesagt, ich lade dich gerne mal auf so einen Ausflug ein, vielleicht hast du ja mehr Glück als wir und fängst sogar einen Karpfen?

  4. Desiree K

    Also auch wenn der Käfer ja eigentlich recht hübsch aussieht, bekomme ich eine Gänsehaut ^^ ich habs nicht so mit krabbelfiechern…der sieht ziemlich groß aus oder täuscht das? So ich antworte dir jetzt erstmal in deinem älteren Bericht wie es mit meinen zahnweißstreifen ausging ;)

    • Mestra Yllana

      *lach* Der war über 3cm groß, kommt nun drauf an, ob du das groß findest oder nicht… ;-) Musst ihn ja auch nur auf dem Bild anschauen! ;-)

  5. Anika

    Ach ja, die Sommerreifen. Die hätte ich dieses Jahr fast vergessen. Da muss ich wohl auch bald mal einen Termin vereinbaren…

Hinterlasse einen Kommentar zu Mestra Yllana Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg