browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

Erfolgreiches Pfingstfischen! =)

Posted by on 08/06/2014

Ich liebe lange Wochenenden! Normalerweise denke ich Sonntagmorgen bereits wieder darüber nach, was am kommenden Montag alles in der Arbeit los sein wird, gehe in Gedanken gleich mal durch was alles zu erledigen ist. Aber das verschiebe ich heute, hier und jetzt gerne auf Morgen – zwar beginnt die Woche dann am Dienstag gleich mit einem langen Arbeitstag, aber ich denke, das lässt sich aushalten! =)
Was habt ihr denn gestern so gemacht? Der Wolf und ich haben gleich in der Früh das schöne Wetter ausgenutzt und sind knapp 2 Stunden mit dem Fahrrad gefahren. Das Wetter war so schön, dass es einfach eine Verschwendung gewesen wäre, NICHT hinauszugehen!

pfingstfischen-095055

Auf den Wiesen sah es teilweise so aus, als hätte es geschneit – unser Lieblingsradweg führt uns ja entlang der Donau mitten durch das Augebiet. Und dort findet gerade der Samenflug der Pappeln statt, dh. es sieht durch die Samenflockung so aus, als würde es schneien. Nur mit dem Unterschied, dass diese “Wuckerl” ewig in der Luft herumfliegen, fast als würden diese überdimensional großen Schneeflocken wie eingefroren in der Luft schweben.

Am Nachmittag wollten wir dann auf jeden Fall Fischen gehen – wie schon letztens gesagt ist ja nun endlich die Schonzeit vorbei und wir wollten unbedingt wissen, ob es unseren Fischchen auch gut geht! ;-)
Während also gefühlte 80% aller Leute zum Grillen und/oder Baden an die diversen Badeseen gefahren sind, hatten wir unser Revier ganz für uns alleine. Zwar könnte man an diesem See auch ohne weiteres Baden, aber einerseits kennt den See kaum wer und auf der anderen Seite gibt es dort einen Verein, in dem man Mitglied sein muss, damit man Baden gehen darf (glaube ich zumindest).

pfingstfischen-4

Wir mussten uns allerdings mit Sack und Pack durch einen wahren Urwald durchschlagen, bis wir uns endlich an unserem Stammplatz niederlassen konnten. Auch dort sah es nicht besser aus, überall hüfthohes Gras, kleine Bäumchen, Brennnesseln und jede Menge Unkraut und Co. – ein Wahnsinn, wie schnell sich die Natur ihr Territorium zurückerobert, wenn nicht ständig der Mensch wie ein Bulldozer darübertrampelt. Schließlich waren wir vor etwa einem Monat erst das letzte Mal dort gewesen…

Beim Aufbau der Ruten musste ich mich ärgern, denn knapp 3 Meter vom Ufer entfernt sah man im klaren Wasser die Fische vorbeiziehen. Nicht nur niedliche Rotfedern und ein paar kleine Barsche, sondern auch ordentliche, große Karpfen – und das ist normalerweise ein schlechtes Zeichen, denn bisher hatten wir noch nie Glück, wenn sich die Fische so deutlich an der Oberfläche zeigen. Ständig schwammen die Karpfen an unseren Nasen auf uns ab – und kaum hatten wir die Ruten im Wasser? Kein Fisch mehr zu sehen!

pfingstfischen-3

Ich beschloss, mir die Laune nicht verderben zu lassen – schließlich schien die Sonne, bombastische Aussicht und warmes, klares Wasser. So eine Wasserqualität findet man an den üblichen 08/15-Badeseen sicherlich nicht, außerdem ist es dort immer schön ruhig. Und ich fand sogar ein lauschiges Plätzchen zwischen den Bäumen und Büschen, wo ich perfekt vor der Sonne geschützt sitzen und lesen konnte, ohne aber den Blick auf die Ruten aufgeben zu müssen. Ich rechnete die nächsten zwei Stunden nicht mit einem Biss, also setze ich mich in meinen ultrabequemen Stuhl und schlug mein Buch auf.

Zwei Seiten waren mir vergönnt, bevor der Bissanzeiger zu piepsen begann. Zuerst dachte ich noch einen Fehlalarm, weil der Alarm auf einmal aufhörte, doch als ich mich gerade wieder umdrehen wollte, zog der Fisch ordentlich Schnur ab. Also doch die Böschung runter (wobei ich fast auf die Nase fiel) und die Rute hochgenommen. Ich hatte mir fest vorgenommen, einen ruhigen Drill ohne Hektik hinter uns zu bringen, doch Mr. Fisch zog immer mehr und mehr Schnur ab, sodass ich gezwungen war, die Bremse etwas festzuziehen.

pfingstfischen-162317

Im Nachhinein muss ich ehrlich sagen, dass der Wolf und ich mittlerweile ein perfekt eingespieltes Team sind – Abhakmatte, Kescher, usw. alles lag zur rechten Zeit am richtigen Platz. Mr. Fisch, ein hübscher, etwa 6 Kilo schwerer Schuppi lies sich auch brav hochnehmen und kurz vermessen, weil er wohl wusste, dass er definitiv zu groß zum mitnehmen war.
Er verabreichte mir auch keine Schlammpackung, spritzte mich nicht mit Wasser voll, als wir ihn wieder ins Wasser zurücksetzen – allgemein ein sehr wohlerzogener Kerl, muss man ihm lassen! =P

Nur ziemlich viel Schleim lies er mir da, sodass mir nichts anderes übrig blieb, als mich mit den Schuhen ins Wasser zu stellen und Abhakmatte, Kescher und meine Hosen ordentlich abzuwaschen. Hatte aber auch den Vorteil, dass mir weit nicht so heiß war wie dem Wolf. =P
Aber keine Bange, auch der Wolf hat einen Fisch gefangen. Er hatte sich ja seine Baitcaster mitgenommen, weil er nicht die ganze Zeit herumsitzen wollte. Also zog er damit los und kam 20 Minuten freudestrahlend damit an:

pfingstfischen-165412

Ein Barsch mit einer sehr schönen, ausgeprägten Zeichnung, wenn auch dezent “etwas” kleiner als mein Karpfen, nech? ;-) Der Kleine durfte natürlich auch wieder schwimmen gehen, auch wenn er durchaus ganz nett anzusehen war, so war er doch ein bisschen zu klein, um als Mahlzeit herzuhalten.
Danach saßen wir noch etwa 2 Stunden am See, Wolf in der Sonne, ich im Schatten, allerdings tat sich nicht mehr wirklich viel, abgesehen von ein paar ekligen Raupen, die sich ständig aus den Bäumen auf uns abseilten. Irgendwann mochte ich dann auch nicht mehr, also haben wir zusammengepackt.

Ich hab ja noch kurz überlegt, ob ich nicht doch noch eine Runde in den See hüpfe, aber ich hatte dann doch Sorge, ob die Klamotten wieder trocken sein würden, bis wir nach Hause fahren. Aber mal gucken, vielleicht fahren wir heute Nachmittag oder Morgen noch an einen Badesee – mal so für einen Vergleich! =P

pfingstfischen-2

Und Brigitte, was sagst du zu meinem Fisch? ;-)

15 Responses to Erfolgreiches Pfingstfischen! =)

  1. shadownlight

    der grosse fisch ist ja der absolute knaller, wow!
    liebe gruesse!

    • Mestra Yllana

      =) Lieben Dank – ich finds nur schade, dass die Fotos dieses Mal nichts geworden sind. Aber es war einfach entweder zu hell oder zu dunkel! =)

  2. margit

    Tolle Bilder ,schöne Pfingsten :)
    Das Wetter ist genial ….
    Lg Margit

    • Mestra Yllana

      Das Wetter war und ist der Hammer! Hoffe, dass das noch ein bisschen anhält, aber soweit ich gehört habe, soll es bei uns morgen gewittern..

  3. Sabienes

    Der Karpfen ist ja gigantisch! Wird da der Wolf nicht neidisch?
    Schöne Pfingsten noch!
    LG
    Sabienes

    • Mestra Yllana

      *pssst* Nicht sowas fragen! =P
      Vor allem nicht, weil er dafür am Montag so gar kein Glück hatte – drei Bisse, davon zwei ordentliche Run’s, aber jedes Mal, wenn er angeschlagen hat, war dann doch kein Fisch dran…. oder er ist abgehauen! =)

  4. Brigitte

    Ja halli hallöchen da sag ich nichts mehr und bin baff. Hurra ist ja ein Riesenfisch, echt cool und ohne Schlammschlacht. Da hatte er Glück, dass er zu groß war zum Mitnehmen. Wolf sein Fisch ist auch sehr schön, tolle Leistung. Traumhafte Gegend, sieht fast so aus wie bei uns. Die Natur ist schon was herrliches, überhaupt bei diesem Wetter, da kann man schon ein Hüpferl in den See machen.
    Wir werden heute grillen und auch plantschen.
    Bin gespannt ob ihr noch einen Badesee erobert habt.
    Ich wünsch dir noch einen schönen Feiertag und denk nicht am morgen, genieß den schönen Tag.
    Liebe Grüßli aus dem heißen Weinviertel.

    • Mestra Yllana

      Jap – ich war auch echt happy, dass mir die Schleimpackung dieses mal erspart blieb – ich meine, das letztens war schon “toll”, aber eine zweite Behandlung hab ich dann wirklich nicht gebraucht! *höhö*

      Ich liebe die Stille dort einfach – kein Lärm, nur Ruhe und Frieden, abgesehen von ein paar Tieren wie Eichhörnchen oder interessante Käfer oder (igitt) Schlangen. Mit Schlangen habe ich es ja nicht so, aber ist trotzdem nett anzusehen, wie so eine Schlange zB. schwimmt… ;-)

      Nö, wir waren dann doch nicht Baden, sondern sind nochmal Fischen gegangen. An den zwei Badeseen in der Umgebung haben sich die Leute ja schon fast gestapelt!

  5. Romy

    Wow da hattet ihr ja Anglerglück. Ein Barsch ist nicht so einfach zu fangen und dein 6 kiloexemplar, alle Achtung.

    Lg Romy

    • Mestra Yllana

      Ich bin nicht so die Spinnfischerin, mit Raubfischen habe ich es nicht so, obwohl die definitiv besser schmecken als Weißfische. Bei uns sind die Barsche allerdings ziemlich doof, will heißen, dass man schnell mal einen erwischt, aber dann eher nur ganz Kleine, da ist der gezeigte ja schon ein Prachtexemplar dagegen…

  6. Fräulein Muster

    Boah da hast du dir aber einen dicken Fisch geangelt was? Wahnsinn….
    Also bei uns war am Wochenende Wohn/Eszimmer Möbel aufbauen angesagt und nebenbei haben wir natürlich im Garten auch immer wieder mal Sonne getankt, das Wetter war einfach traumhaft . Allerdings machte mir Samstag meine Pollenallergie zu schaffen aber irgendwas dürfte meinem Näschen nicht so gefallen haben ! Vielleicht die Engelstrompeten die zu blühen begonnen !

    • Mestra Yllana

      Joah, so ein kleines Karpfilein und dazu auch noch ein ganz ein Braver! =P
      Uh oh, vielleicht bist du auch gegen die Pappeln allergisch? Bei uns fliegt grad eine Menge von dem Gewölle herum, das sieht aus, als hätte jemand die Schneeflocken in der Luft eingefroren, weil nicht mal ein bisschen Wind geht, der die Flocken herumwirbeln würde…

  7. Fräulein Muster

    Ich habs gelesen, da fühlt man sich gleich in den Winter zurück versetzt was :D ( aber die Temperatur stimmt dann nicht so ganz) . Möglich das ich gegen das auch allergisch bin, aber die Frage ist wohl eher , gegen was bin ich nicht allergisch :(

  8. Carina

    Da hast du ja ein richtiges Prachtexemplar an Land gezogen.

  9. Ruby

    Hey meine Liebe,

    da hattet ihr zwei ja einen erfolgreichen und schönen Tag. Ich hoffe ihr habt zumindest ein bisschen im Schatten sitzen können. Mein Dad war ja auch Angeln, wobei er glaube ich nicht ganz so viel Glück hatte. Aber da lässt er sich ja nicht unterkriegen…auf ein neues sagt er immer. Hauptsache er war draußen am Wasser mit seiner Angel unterwegs. *gg*
    Wir haben es uns gut gehen lassen. Da sich unser Umzug ins Haus noch einmal bis 01.07. verzögert hat ​
    ​werden wir die Zeit mit Ausruhen verbringen. Naja, wobei mein Freund schon fleißig Schränke baut. :D Nur mein Buchschrank dauert noch….der kommt ganz zum Schluss hab ich gehört. *grummel*
    Aber gut….erstmal müssen die Klamotten ja untergebracht werden. ;o) Oder ist es schon vorbei?
    Genieß noch schön das herrliche Sommerwetter.

    Lieben Gruß,
    Ruby

Hinterlasse einen Kommentar zu Ruby Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg