Warning: Declaration of GTranslate::widget($args) should be compatible with WP_Widget::widget($args, $instance) in /homepages/13/d413481761/htdocs/MestraYllana/wp-content/plugins/gtranslate/gtranslate.php on line 709

Warning: session_start(): Cannot send session cookie - headers already sent by (output started at /homepages/13/d413481761/htdocs/MestraYllana/wp-content/plugins/gtranslate/gtranslate.php:709) in /homepages/13/d413481761/htdocs/MestraYllana/wp-content/plugins/simplecontact/simpleContact.php on line 208

Warning: session_start(): Cannot send session cache limiter - headers already sent (output started at /homepages/13/d413481761/htdocs/MestraYllana/wp-content/plugins/gtranslate/gtranslate.php:709) in /homepages/13/d413481761/htdocs/MestraYllana/wp-content/plugins/simplecontact/simpleContact.php on line 208

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /homepages/13/d413481761/htdocs/MestraYllana/wp-content/plugins/gtranslate/gtranslate.php:709) in /homepages/13/d413481761/htdocs/MestraYllana/wp-content/plugins/wp-super-cache/wp-cache-phase2.php on line 62
Feuchtes Toilettenpapier von Hakle im Test | Mestra Yllanas kleine, verrückte Welt
browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

HAKLE Feucht – wie frisch geduscht?!

Posted by on 11/10/2014

Heute wagen wir uns ein bisschen unter die Gürtellinie und an ein Thema, dass auch in der heutigen Zeit noch ein bisschen “tabuisiert” wird – beziehungsweise musste ich im Laufe dieses Projektes feststellen, dass es den Menschen etwas schwerer fällt, darüber zu sprechen/Fragen darüber zu beantworten. Die Rede ist von der alltäglichen Toilettenhygiene, um genau zu sein feuchtes Toilettenpapier. Vorreiter auf diesem Sektor war besonders im deutschsprachigen Raum immer die Marke HAKLE, denn der Firmengründer HAns KLEnk bot 1928 das erste (normale) Toilettenpapier an, welches eine garantierte Blattzahl versprach.

hakletoilett-0237

Feuchtes Toilettenpapier von Hakle

1972 folgte dann das erste, dreilagige Toilettenpapier weltweit, 1977 wurde vom Sohn des Firmengründers eine weitere Neuheit präsentiert:  Hakle Feucht, die ersten, feuchten Toilettentücher. So etablierte sich Hakle über die Jahre hinweg als zuverlässige und bekannte Marke, die heute als der Inbegriff für feuchte Toilettentücher gilt.
Das feuchte Toilettenpapier von Hakle gibt es in drei verschiedenen Sorten: Clean Comfort (blau), Natürlich Pflegend (gelb) und Pure Sensitive (rosa) – und zwei dieser Sorten durften wir dank TRND in den letzten Wochen ausgiebig testen.

Natürlich waren mir feuchte Toilettentücher auch schon vor diesem Test bekannt und ich habe auch hin und wieder eine Packung gekauft, wenn auch eher eine günstigere Variante. Oder aber die “sensitivere” Variante, nämlich Babypopotücher, die ich nicht nur als Abschminktücher verwende, sondern auch als Erfrischungstücher in der Handtasche und im Auto mit mir herumtrage. Gibt kaum etwas praktischeres und universell Einsetzbareres als diese Tücher, die man einfach immer und überall gebrauchen kann.

hakletoilett-0246

Hakle Spenderbox

Aber zurück zu Hakle – die feuchten Toilettentücher sollen das trockene Toilettenpapier nicht ersetzen, sondern einfach nur ergänzen. Manchmal hat man einfach das Bedürfnis nach einer Extraportion Frische und Sauberheit und in solchen Situationen ist feuchtes Toilettenpapier sicherlich eine Alternative. Vor allem, wenn man unterwegs ist und sich gerade keine andere Möglichkeit anbietet. Hier hat Hakle mitgedacht und bietet nun neben der normalen Nachfüllpackung für die Spenderbox auch eine kleinere Packung an, die Platz in jeder Handtasche findet.

Für ein sauberes und frisches Gefühl – fast wie nach der Dusche.

So zumindest lautet der Werbeslogan – und ich gebe zu, dass ich durchaus positiv überrascht war von den angenehmen Düften der beiden Varianten. Besonders “Clean Comfort Cotton Fresh” finde ich toll, ein sehr milder, unaufdringlicher und trotzdem frischer Duft. Die Tücher werden dermatologisch getestet, sind ph-neutral und enthalten auch weder Farbstoffe noch Alkohol. Dadurch sind sie mild und pflegen mit extra Vitamin E.

hakletoilett-0245

Einfache Handhabung, sowohl beim Befüllen als auch bei der Entnahme

Aber auch der Klassiker – Natürlich Pflegend Kamille & Aloe Vera –  fand seine Fans. Den Duft der Kamille kann man gut wahrnehmen, aber auch hier wieder nicht aufdringlich oder unangenehm. Man muss die Kamille halt mögen, damit man diesen Duft mag, was bei der einen oder anderen Testperson leider nicht der Fall war.
Dafür kam es umso besser an, das es von dieser Variante eben auch die Reisegrößen-Packung gibt, denn diese handliche Packung ist auf Reisen oder einfach nur in der Handtasche leicht verpackt und immer einsatzbereit.

hakletoilett-0247

Reisegröße vs. Normalpackung

Die Spenderbox wurde super konzipiert – bei den billigeren Varianten, die ich bisher schon da und dort bewundern durfte, trockneten entweder die Tücher über einen längeren Zeitraum aus, weil die Dose nicht dicht genug abschloss, oder man zog zB. mehrere Tücher aus dem Spender, weil die Tücher nicht gut genug getrennt in die Packung gelegt wurden. Hakle hat diese Punkte allesamt sehr gut gelöst, sodass die Tücher weder austrocknen und man die Tücher auch wirklich immer EINZELN und problemlos aus der Box zupfen kann. Die Gestaltung der box selber finde ich okay, wobei sie mir fast etwas zu schlicht ist. Umgekehrt werden wohl viele das dezente Design bevorzugen…

hakletoilett-0238

Dezentes Erscheinungsbild

Interessant ist natürlich auch die Anwendung – ich werde nun nicht allzu sehr ins Detail gehen (wir wollen es ja nicht übertreiben), aber ich finde die Feuchtigkeit der Tücher gerade optimal. Weder zu feucht (was wiederum unangenehm wäre) noch zu trocken (sodass man gleich normales Toilettenpapier verwenden könnte), sondern genau richtig. Auch die Weichheit und die Reißfestigkeit lassen keine Wünsche offen und nach der Anwendung fühlt man sich doch erheblich frischer und sauberer als wenn man nur normales Toilettenpapier verwendet.

Nach der Reinigung kann man die Tücher grundsätzlich ohne Probleme in der Toilette entsorgen, denn sie sind biologisch abbaubar und sollten sich eigentlich im Wasser auflösen. Darauf sollte man beim Kauf solcher Tücher immer achten, denn viele billige Feuchttücher eignen sich nicht dafür, in der Kanalisation entsorgt zu werden und verstopfen dann die Rohren und/oder sorgen für Schäden in den Klärwerken, ähnlich wie Binden oder Tampons, die ebenfalls nichts in der Toilette zu suchen haben.

hakletoilett-0255

Hakle Feucht – biologisch abbaubar

Aber nicht nur mich/uns haben die Hakle Feucht Tücher überzeugt, auch mein Testerteam (an dieser Stelle einen herzlichen Dank, dass ich euch mal zu einem etwas “privateren” Test überreden habt lassen) war begeistert von den feuchten Toilettentüchern. Lediglich der vergleichsweise hohe Preis (UVP: 2,09 €/Nachfüllpack, 2,69 €/Box und 0,99 €/Reisegröße) wurde mehrfach negativ erwähnt. Ich denke, wenn es die Hakle Feucht Tücher mal wo im Angebot gibt, werden wir sicherlich zuschlagen, zum Normalpreis sind sie uns etwas zu teuer.

Noch kurz etwas zur Reisegröße: die Tücher kann man auch getrost mal dazu verwenden, sich die Hände zu säubern oder auch unterwegs mal das Gesicht abzuwischen… ;-)

Verwendet ihr auch feuchtes Toilettenpapier,
oder bleibt ihr eher bei der altbekannten Methode?

hakletoilett-0250

Mein Geheimtipp ;-)

21 Responses to HAKLE Feucht – wie frisch geduscht?!

  1. Petra

    wir nutzen hier normales Toilettenpapier, ist einfach Gewohnheit denk ich, Feuchte Tücher oder feuchtes Klopapier nehm ich nur für meine Jüngste Tochter beim Windelwechseln.

    • Mestra Yllana

      Der Wolf zb. hat sich zuerst auch geweigert, das feuchte Toilettenpapier zu verwenden – er meinte, das wäre so kalt und unangenehm. Mittlerweile hat er seine Meinung etwas geändert und greift auch gerne mal ab und an zur Box.
      Oh, ich liebe Babypopotücher schon seit Jahren, da habe ich IMMER welche dabei!! Und wenn sie mal alle sind und ich welche brauche, ist das ein halber Weltuntergang!

  2. Brigitte

    Cooles Thema. Also in unserem Haushalt ist immer feuchtes Toilettenpapier vorhanden und wird nicht nur zur Popo Reinigung verwendet, sondern auch um schnell mal zwischendurch die Klobrille abzuwischen, draußen erdige Hände zu säubern oder beim Haare färben, die Farbe von der Haut zu entfernen. Ich hab sie auch immer und überall mit. Sind super praktisch und da ich einen kleinen Reinigungsfimmel habe, liebe ich feuchtes Toilettenpapier.
    Liebe Grüße Gitti

    • Mestra Yllana

      The same as here – ich habe immer feuchte Tücher einstecken, egal ob in der Hand- oder Jackentasche, im Auto oder auch auf dem Fahrrad, die Dinger kann man aber auch ständig brauchen, weil es einfach auch mal angenehm ist, sich zwischendurch die Hände sauber machen zu können.

  3. Ruby

    Heyho,

    wir haben bisher noch nie feuchtes Toilettenpapier probiert, aber wir sollten es vielleicht mal probieren. Klingt auf alle echt gut. :o)

    Lieben Gruß und schönes Wochenende,
    Ruby

    • Mestra Yllana

      Ich nutze es schon ab und an, weil man danach einfach ein frischeres und angenehmeres Gefühl hat. Lediglich der Preis stört mich hier etwas… und die Sache, dass ich mir net sicher bin, dass sich die Tücher wirklich auflösen…

  4. vicky

    Wir sind auch große Halle Fans geworden. Das billige von Clever ist bei weitem nicht so sanft. HAKLE kann ich auch für Lenny verwenden

    • Mestra Yllana

      Ich kenne mittlerweile einige Billigvarianten und die können sich allesamt verstecken: entweder zu feucht oder zu trocken, zu kratzig oder es passt einfach der Duft nicht… da ist Hakle schon deutlicher Vorreiter!

  5. TanjasBunteWelt

    Wir finden die auch super und durften sie testen ;-)
    Der Duft ist bei Beiden toll. Die Box finde ich sehr schön, steht toll, leicht zu öffnen und die Tücher gehen Reihe an Reihe ohne diese zu unterbrechen schön raus ohne zu reißen. Nur bei der kleinen Packung finde ich und ein paar Tester von mir, dass die Faltung einfach unpraktisch ist.
    Wenn sie im Angebot sind kann man sie kaufen, sind halt etwas teuerer.
    LG und schönes WE

    • Mestra Yllana

      Jau – DAS ist mir auch gleich positiv aufgefallen, dass man die Tücher prima und vor allem EINZELN entnehmen kann. Ich hasse nix mehr, als wenn man 3 oder 4 Tücher auf einmal rauszieht. Bei den Babypopotüchern habe ich das Problem oft, selbst bei namhaften Marken…

      Wir werden es auch “nur” im Angebot kaufen, zum Normalpreis ist es mir ehrlich gesagt trotzdem zu teuer!

  6. Isi

    Also Heidi & Ulli nutzen das schon lange, wobei Heidi natürlich Ulli auch erst überzeugen musste :-) Sogar im Urlaub gehört es zum reisegepäck, denn es könnte ja am Urlaubsort die “Marke” nicht vorhanden sein.
    Liebes Wuffi Isi,
    die denkt:
    “Gut, dass mal drüber gesprochen wurde”

    • Mestra Yllana

      Oh ja, im Urlaub gibt es nix besseres als feuchte Tücher mitzuhaben! Schnell mal die Hände gereinigt, eine Klobrille abgewischt, die Schuhe geputzt, usw. …. da gibt es so viele verschiedene Situationen, in deinen eine Packung feuchter Tücher in der Handtasche die besten Dienste erweist!!

  7. av100

    Feuchtes Klopapier finde ich immer etwas zu dick. Darf man das überhaupt so in der Toilette abspülen?
    Unser Junge nimmt das für seinen zarten Kinderpopo weil das normale Klopapier immer mal Reizungen verursachte.

    Kann man auch noname Produkte verwenden?

    Grüße und einen schönen #blokoso
    Lothar

    • Mestra Yllana

      Hakle meint, dass das ohne Probleme gehen soll und verweist darauf auch auf der Packung. Ich bin da trotzdem etwas skeptisch und habe deswegen nun einen kleinen Mülleimer mit Tüte aufgestellt, weil ich ja weiß, was für Probleme die Leute in den Klärwerken durch solche “Beigaben” oft haben…

      Ich bin der Meinung, dass die Noname-Produkte weit nicht so sanft und weich sind wie die Produkte von Hakle. Klar kann man sie auch verwenden, aber ich persönlich bevorzuge Hakle – zum Angebotspreis! ;-)

  8. Lexa

    Hmmm, als Reinigungstücher für Gesicht und Hände nutzte ich die auch mal. Gerade auf Festivals sehr, sehr praktisch. Allerdings finde ich die Nutzung als richtiges Toilettenpapier völlig überteuert und unnötig. Bei Kleinlindern vielleicht, aber nicht mehr bei Erwachsenen.

    • Mestra Yllana

      Oh ja, das hätte ich fast vergessen: Konzerte und Festivaltauglich sind die Tücher natürlich auch in jeder Lebenslage! =) Ich mag es gerne ab und an, mal feuchtes Toilettenpapier zu benutzen. Gänzlich umsteigen würde ich auch nicht, aber es ist ein gutes Gefühl, immer welche griffbereit zu haben!

  9. shadownlight

    die tücher sind gerade auf reisen sehr sinnvoll, aber zu hause nutze ich die sonst nicht.
    liebe gruesse!

  10. Anika

    Für den Lavendeljungen verwenden wir auch Feuchttücher. Für uns reicht normales.

    • Mestra Yllana

      Normales Toilettenpapier ist halt eben der Klassiker und dagegen ist auch nichts einzuwenden – wir verwenden ja auch vorrangig normales Toilettenpapier! =)

  11. Romy

    Ich finde dieses Feuchte ToiPapier super, ab und an kommt das in den Einkaufswagen.

    Lg Romy

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg