browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

Jerry Lou und Tyson testeten das “Sleep Pet”

Posted by on 03/11/2014

Normalerweise stelle ich euch ja Produkte vor, des es bereits zu kaufen gibt – heute allerdings möchte ich euch von einem 12wöchigen Produkttest berichten, bei dem wir (okay, eigentlich Jerry Lou und Tyson) einen richtigen Prototyp eines Hundebettchens testen und ausprobieren durften. Dieses Hundebettchen nennt sich "Sleep Pet" und basiert – einfach gesagt – darauf, das auch Hunde gewisse Bedürfnisse an ihren Schlafplatz stellen, ähnlich wie wir Menschen an unsere Matratze und an den Lattenrost. Liegekomfort, Funktionalität und Gesundheit sind dabei wichtige Schlagworte.

sleeppet-1050371

Vor diesem Test waren bei uns verschiedene Schlaf- und Ruhemöglichkeiten für die beiden Racker im Einsatz – zwei Hundebettchen in Donut-Form (von Karlie und Dehner), ein paar größere Kissen, sowie ein selbstgenähtes Bettchen von einer Freundin. Diese Hundebettchen und Kissen wurden heiß und innig geliebt und entsprechend sah es auch aus, wenn sie in ihren Bettchen lagen: einfach nur bequem und gemütlich – der Nachteil dieser Bettchen ist jedoch, dass sie entweder nur ganz schlecht oder gar nicht waschbar sind. 

sleeppet-0296sleeppet-0316

1. Probeliegen im Sleep Pet

Mein Eindruck vom SleepPet:
Mir persönlich gefällt der puristisch-schlichte, graue Cocona-Bezug (soll im Sommer eher kühlen und im Winter schneller warm werden) prima, weil die Bettchen so wirklich überall dazupassen. Das Sleep Pet bleibt auch ehr sauber als die vorher verwendeten Bettchen und es hält vor allem keine Haare. Und sollte es trotzdem mal schmutzig werden, ist das auch kein Problem, denn der graue Bezug ist ruckzuck ab- und auch wieder angezogen (ein oder zwei Handgriffe reichen, absoluter Pluspunkt!!!) und gewaschen. Genial ist auch die Gestaltung des "Bodens", denn hier wurde an eine Anti-Rutsch-Beschichtung gedacht, die selbst rasanten "Speed-Starts" beim Spielen stand hält. Sprich, das Bettchen rührt sich nur dann, wenn man es selbst hochhebt und verstellt.

sleeppet-0282

So schnell kann der Bezug abgenommen und gewaschen werden!!

sleeppet-0283Innenleben des Sleep Pets

sleeppet-0285Zirben-Inlay für ältere Hunde

Grundsätzlich soll es zu den Sleep Pets nicht nur verschiedene Bezüge geben, sondern auch verschiedene Inlay's (quasi so ähnlich wie Matratzenschoner dürft ihr euch das vorstellen), wie zum Beispiel das Zirben-Inlay oder das Visco-Memory bzw. Hydrogel-Inlay. So kann man das Hundebett noch zusätzlich an die jeweiligen Bedürfnisse des Hundes anpassen. Hier hätte ich grundsätzlich vorgeschlagen, noch Druckknöpfe oä. anzubringen, damit man die Inlays im Inneren befestigen kann, da sie sonst rutschen und ungemütliche Falten werfen.

sleeppet-0339

Was "sagen" die Wauzels?
Beim ersten Kennenlernen waren sie eigentlich noch total neugierig auf die Bettchen, haben sie neugierig beschnuppert und sich auch gleich ohne großes Tamtam hineingelegt. Ich hätte am ersten Abend nicht wirklich gemerkt, dass sie zB. eine zusätzliche Decke wünschen oder ähnliches, sie machten eigentlich mehrmals beim Toben und Spielen einen Zwischenstop auf den Bettchen um sich ein bisschen auszurasten. Allerdings zeigte sich dann beim Zubettgehen, dass sie nicht recht wussten, wo sie nun hin sollen und suchten ihre normalen Bettchen…

sleeppet-1050379sleeppet-1050385

So recht mags net passen, oder?

Wir haben dann alle möglichen Tricks ausprobiert, um ihnen die Bettchen schmackhaft zu machen, denn sie fingen dann an, ins Bett zu hopsen und dort zu schlafen, was sie eigentlich nur SEHR selten mal machen. Also haben wir versucht, die Inlays herauszunehmen, nur ein Inlay, zwei Inlays, Kissen drauf, Kuscheldecke drauf, Standort verändert, etc. pp., die Resultate blieben immer gleich, sie benutzten die Bettchen zwar als Zwischenstop tagsüber, um ein Leckerli zu verdrücken oder zum Spielen, aber schlafen wollten sie gar nicht drauf.

Mir kam auch vor, dass sie allgemein vom Verhalten her deutlich unruhiger und unentspannter waren, als wir die Sleep Pet Bettchen im Einsatz hatten. Ich musste dann die alten Bettchen wieder hervorholen, weil sie mir einfach so leit taten, wie sie da saßen mit ihren Kulleräuglein… da wird einem das Herz weich! ;)

sleeppet-1050455

Da im Laufe der Testwochen mehrfach von den anderen "Testfamilien" aufgeworfen wurde, dass die Bezüge des Sleep Pets in Verbindung mit den Hundekrallen sehr "laut" sind, haben die Entwickler des Sleep Pet gleich reagiert und noch einmal eine zusätzliche, weichere Auflage aus Jaquard-Velour, versteppt mit atmungsaktiver Klimafaster hergestellt. Ich hatte nun die Hoffnung, dass die Beiden die Sleep Pets vielleicht mit dieser Auflage annehmen würden, allerdings brachte auch diese Decke nicht wirklich eine Besserung, was ich sehr schade fand. Die Decke alleine nehmen sie jedoch SEHR gerne, ich habe sie probeweise mal als Ersatz für den üblichen Inhalt in der "Auto-Transportbox" verwendet, wo sie sofort und ohne Probleme akzeptiert wurde…

sleeppet-1050460sleeppet-1050462

Wo ich nun die "Schwachstellen" vermute…
Ich denke, es liegt einerseits daran, dass beim Sleep Pet der erhöhte Rand fehlt – bisher hatten bei uns alle Bettchen einen erhöhten Rand und sie mögen es einfach, sich wo "anlehnen" zu können. Zudem kann es sein, dass ihnen der Cocona-Bezug einfach zu unkuschelig, "steif" ist.

Vielleicht aber ist ihnen auch der verwendete Schaumstoff zu hart – bisher waren sie ja relativ weiche und flauschige Bettchen gewohnt (siehe 1. Bild) und das Sleep Pet ist im Vergleich dazu doch merklich härter. Es mag durchaus sein, dass das Sleep Pet für größere, schwerere Hunde (ich denke da zB. an Felli's Raspu oder die beiden Landseer von der Wauzelwelt) besser geeignet ist, so kleine Wuffs wie JL und Tysi bringen ja kaum Gewicht auf die Waage… wodruch sich der Effekt der druckentlastenden 3-D3 Anti-Dekubitusschnitttechnik nicht vollständig entfalten kann.

sleeppet-1050459

Zusammengefasst können wir also sagen, dass uns die Optik des Sleep Pets grundsätzlich sehr gut gefällt, wir finden auch das schnelle Aus- und Anziehen sowie die tolle Waschbarkeit klasse. Auch dasn Angebot der verschiedenen Inlays und Bezüge ist super, da jeder Hund nun einmal verschiedene Bedürfnisse hat und so perfekt darauf eingegangen werden kann. Allerdings konnte das Sleep Pet die beiden Haupttester – nämlich Jerry Lou und Tyson – nicht überzeugen, sodass wir trotz der zusätzlichen Decke leider wieder auf unsere alten Hundebettchen umsteigen mussten.

Eine Überraschung bleibt aber zum Schluss: so recht wollte ich noch nicht aufgeben, also habe ich Bernhard gefragt, ob er das Sleep Pet nicht mal mit seinem Kater Felix ausprobieren möchte. Felix ist normalerweise SEHR wählerisch und braucht oft ziemlich lange, um "Neues" zu akzeptieren. So hat ihm Bernhard zB. einmal einen total coolen Kratzbaum selber gebaut, den Felix EWIG nicht recht akzeptieren wollte.
Ganz anders jedoch beim Sleep Pet – den Bezug frisch gewaschen, Bettchen hingestellt und schon saß der Kater drin und rührte sich nicht mehr aus "seinem" neuen Bettchen. Er liebt es heiß und innig und möchte es gar nicht mehr hergeben… Wie ihr also seht: wie beim Menschen gibt es auch unter den Tieren verschiedene Geschmäcker…

felix

Wir bedanken uns in jedem Fall für diesen wunderbaren Test und hoffen, dass wir mit unseren Anregungen bei der (Weiter)Entwicklung des Sleep Pets helfen konnten! 

35 Responses to Jerry Lou und Tyson testeten das “Sleep Pet”

  1. TanjasBunteWelt

    Also die Farbe würde mich auch sehr ansprechen, zumal sie in jeden Raum passt. Das wäre eventuell etwas für meinen "Größeren", der wird ständig von Charly vertrieben, die alte Socke *gg*

    Und da sie eh kein Bettchen allgemein haben, eher Lieblingsplätze wo sie schlafen hmm mal sehen wann sie in den Handel kommen und was sie kosten werden.

    Liebe Grüße

    • Mestra Yllana

      Eben – das Design wurde ein paar mal für nicht so gut befunden, weil es relative einfach und schlicht ist, aber ich finde, dass es gerade deshalb so gut gelungen ist, weil es so in echt JEDEN Raum hineinpasst!

      Wenn ich weiß, ob und wann und wo es sie zu kaufen gibt, dann gebe ich dir Bescheid! Katzen müssen ja auch gut schlafen, oder? ;-)

  2. Chris

    Ui, endlich mal ein Hundetest. Hm, aber eine harte Unterlage? Die würde mir bestimmt auch nicht zusagen, ich mag es eher weich und kuschelig… Vielleicht hast du ja Recht, dass es eher für die Schwergewichte gedacht ist *grübel*

     

    Wuff-Wuff dein Chris
     

    • Mestra Yllana

      Extra nur für dich, lieber Chris! =)
      Für dich wäre das Sleep Pet vermutlich auch schon etwas eher geeignet, da du doch ein bisschen größer bist. Und wie gesagt kann ich nur VERMUTEN, was ihnen nicht gefallen hat, das mit dem Reden klappt ja nicht soooo gut! =)

       

  3. shadownlight

    die fotos sind ja super geworden :)

    ich habe keine tiere, deswegen könnte ich nicht einmal sagen, was sie alles so benötigen. öhm

    liebe gruesse!

    • Mestra Yllana

      Ich habe noch etwa 5 Millionen verschwommene Bilder, es ist gar nicht so leicht, die Beiden zu knipsen, wenn sie lieber wieder runterwollen von den Bettchen, leider!
      Dafür weißt du, was kleine Kinder alles brauchen – es kann ja nicht jeder alles wissen! =)

  4. Brigitte

    Manno sind die süß die kleinen Racker, zum Knuddeln. Also wenn ich Hundchen wäre, würde ich es auch kuschelig und weich bevorzugen.

    Liebe Grüße an die Wuffis

    • Mestra Yllana

      Wer würde das nicht? ;-)
      Naja, ich persönlich bevorzuge ja eher härtere Matratzen, aber wenn man es weich und kuschelig gewöhnt ist, dann kann ich schon verstehen, dass eine derartige Veränderung dann dazu führt, dass sie die Bettchen nicht mögen. Ich fands zwar schade, dass sie sie nicht annehmen wollten, aber dafür kenne ich jetzt zwei Katzen, die die Bettchen heiß und innig lieben! ;-)

  5. Isabella

    Irgendwie schade, dass das Bettchen nicht so gut ankamen – aber aus eigener Erfahrung kann ich sagen, Hunde können sehr wählerisch sein :) Ich finde es gut, dass die Bezüge so einfach ab- und Aufzuziehen sind und gut waschbar – das mit den verschiedenen Inlays stelle ich mir aber eher problematisch vor, wenn ich mir überlege, wie gerne meine Beiden ihren Schlafplatz zertrampeln, umgraben und sich dann eindrehen. Da würde sich sicher jedes Inlay verschieben – auch wenn es mit Druckknöpfen gehalten wäre. Aber wenigstens fühlt sich Felix sichtlich wohl auf dem Bett.

    Trotzdem ein schöner Test.

    Liebe Grüße,

    Isabella mit Damon und Cara

    • Mestra Yllana

      Hallo Isabelle, hallo Damon, hallo Cara!

      Ich freue mich sehr über euren Besuch! =)
      Wählerisch sind sie allemal, aber ich finde auch, dass das ihr gutes Recht ist, wir Menschen sind ja auch nicht anders, oder? Und lieber zeigen sie mir, dass sie etwas nicht mögen, als dann zB. irgendwelche Folgeschäden zu haben – und wenn es nur das ist, dass sie schlecht schlafen können.

      Mit dem Inlay hast du recht, gerade größere Hunde würden es schon schaffen, das Inlay schön "umzugraben"… dieses Problem müssen sich die Entwickler definitiv noch genauer ansehen!

  6. Martina

    Oh die Wuffis sind so süß :-)

    Ist schon interessant, wie die Tiere reagieren.

    Glaub für meinen Schatten Jamie ;-) wäre das auch was, genau wie für das Katerchen, dass nun in dem Genuss ist. Die mag nämlich keine Katzenhöhlen, Körbchen etc. Sondern lieber wo draufliegen.

    Die beiden kleinen Hundis von meiner Schwester dagegen liegen lieber in etwas mit Rand, wo man sich gegenlehnen kann und nicht rausplumpst im Schlaf.

    Lieben Gruß, Martina

  7. Isi

    Hallo Kathy,

    ich finde prinzipiell jedes NEUE Hundebett erstmal Klasse, und fleze mich rein.

    Aber zum Schlafen brauch ich es weich und kuschelig, UND eine Lehne.

    Die Farbe könnte mir auch gefallen, und die vielen Möglichkeiten sprechen für sich :-)

    Aber ich kann JL & Tysi SEHR gut verstehen, dass sie lieber ihre alten kuscheligen Bettchen mögen…

    Liebes Wuffi Isi

  8. Fellmonsterchen

    Das könnte tatsächlich was für Raspu sein. Nelly würde aber glaube ich das Kuschelbettchen aus dem ersten Foto am besten gefallen, das hat ja sogar eine Mulde, das liebt sie. Meine Kissen haben das nicht, und dann zerwühlt sie sie, bis sie irgendwann so etwas ähnliches wie eine Mulde "gebaut" hat.

  9. Astrid

    Sehr, sehr süße Hunde. So ein Bettchen ist eine gute Idee für den Hund meiner Schwägerin. Der hat manchmal so Liegeschwielen an den Beinen. Da würde ja so ein Lager ganz gut passen.

    Schade, dass sie bei euch nicht so gut angenommen worden. Aber wenn ich überlege wie lange wir für die Auswahl unserer neuen Matratze gebraucht haben und dann um uns an die neue matratze zu gewöhnen…

     

    Liebe Grüße

    Astrid

    • Mestra Yllana

      Eben… ist ja bei uns Menschen auch nicht anders, da braucht man auch schon mal ein paar Versuche, um dann das richtige Bett zu den richtigen Lattenrosten und der perfekten Matratze zu finden! Und wenn wir heikel sind, dann dürfen es die Wauzes erst recht!

  10. Romy Matthias

    Sieht aber wirklich verdammt bequem aus. Bedenklich ist aber wirklich, dass man es nicht waschen kann. LG Romy

    • Mestra Yllana

      Das Alte kann man wirklich nur teilweise waschen, was doof ist! Das Sleep Pet ist aber waschbar, da kann man den Bezug mit zwei Handgriffen abnehmen!

  11. Petra

    Bei meinem damaligen Hund hätte ich wohl auch Probleme bekommen, wenn ich ihm mal ein neues Bettchen dahin gestellt hätte, ist aber doch schön das sich noch jemand gefunden hat der das Bettchen zu schätzen weiß ;) Praktisch ist es mit den abnehmbaren bezügen alle mal;.

    • Mestra Yllana

      Normalerweise sind sie bei Bettchen nicht so – aber bisher gab es auch immer eher die kuschelige Variante mit weich und flauschig und eben eher "höhlenartig". Vermutlich/vielleicht wollten sie das Sleep Pet deswegen auch nicht so recht annehmen, egal was ich/wir versucht haben…

      Bei Hunden ist es halt wie bei Menschen: die haben ihren eigenen Kopf und wissen, was sie wollen/mögen und was nicht. Und so soll es auch sein! <3

  12. Margit Lauter

    Sind die bezaubernd mag auch lach :)Die Bilder sind ja super geworden .

    Lg Margit

    • Mestra Yllana

      War gar nicht so einfach, halbwegs "scharfe" Fotos hinzukriegen, wenn ich mit dem Fotoapparat auftauche, fangen sie nämlich an, wie wild herumzuwuseln! =)

  13. Melchen-testet

    Ohhhhh.. Sind die 2 Racker sowas von niedlich <3

    Also mit den Bettchen haben wir auch das eine oder andere Problem, entweder ist es viel zu hart oder der Stoff viel zu dick und Steif. Meine kleine ist sowieso etwas kritisch gegenüber neue Sachen und daher ist es auch nie leicht für mich das passende zu finden :/

    Liebste Grüße,
    Mel

    • Mestra Yllana

      Man kann ja soooo unheimlich viel falsch machen bei so einem Betterl, gell? Und ein bisschen heikel sinds ja auch, die Wuffs, da heißt es dann gucken, was ihnen am Liebsten ist.
      Ich war schon ein bisserl überrascht, dass sie sich so gar nicht überzeugen ließen, nicht mal mit ihren eigenen, gewohnten Kuscheldecken und Co…

       

  14. Fräulein Muster

    Oh ich bin begeistert so ein tolles Bettchen mit so vielen Vorzügen. Das mit dem abnehmbaren Bezug ist ein dicker , fetter Pluspunkt und wirklich wichtig,darauf würde ich mir bei der Neuanschafffung auf jeden Fall Gedanken machen weil ich im Laufe der Zeit draufgekommen bin, dass es notwendig ist.Weiters gefällt mir die "Anti Rutsch-Funktion " an der Unterseite auch da wurde fleißig mitgedacht.

     

    Wie du bin ich auch der Meinung das man die die Inlays zb. mit einem Gummiband oder so über den Schaumstoff "klemmen" sollte damit alles richtig gut liegt und keine störenden Falten schlägt. Stört doch beim Liegen.

    Das Design & die Farbe finde ich schlicht &schön aber ganz süß finde ich die Pfötchen drauf :)

    Ich bin mir sicher Rocco würde sich auch wie Felix auch sofort in das Bettchen verlieben. Obwohl ähm meine Katzen würden das bestimmt auch neugierig erforschen und es sich darin gemütlich machen. Es ist perfekt für Hunde & Katzen.

     

    Danke für die tolle Vorstellung , toll wenn man Produkte auf Herz und Nieren bewerten kann , die noch nicht mal am Markt sind. Denke das macht viel Sinn denn so kann der Verkäufer noch auf kleine Feinheiten hingewiesen werden und vielleicht das Ein oder Andere noch besser machen. Oft sind es wirklich nur Feinheiten aber trotzdem sorgen sie für Feinschliff.

     

    viele Grüße und knuddel mir deine Süßen Fellnasen, Heike

     

    • Mestra Yllana

      Eigentlich war der Test ja nur für die Wuffels gedacht, aber nachdem die so gar nicht wollten, habe ich zu überlegen angefangen, wie ich denn noch ansetzen könnte. Und bei meinen Katzen brauch ich mit so einem Bett nicht aufkreuzen, die liegen lieber auf dem warmen Heuboden, anstatt auf einem Betterl! =)
      Aber zum Glück war der brave Felix sofort bereit, sich als Testkater zur Verfügung zu stellen und wie man sieht gefällt ihm sein neues Schlafplatzerl ausgezeichnet.

      Ich finde es auch wichtig, dass man das Betterl auch mal waschen kann, irgendwann wird es mal notwendig und dann ist es einfach praktisch, wenn an den Bezug einfach abnehmen und in die Waschmaschine schmeißen kann! =)

  15. Ruby

    Heyho,

    die sehen ja einfach nur total klasse aus, da würde ich als Hund auch mein Nickerchen drinnen verbringen. Das ist bestimmt urgemütlich und dazu noch stylisch, was möchte Hund mehr. ;)

    Lieben Gruß,

    Ruby

Hinterlasse einen Kommentar zu Fräulein Muster Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg