browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

Luxus-Menüs in BIO-Qualität für den Hund

Posted by on 18/02/2014

Guten Tag ihr da Draußen!

erzaehljerry-1040117Ich bin es wieder einmal, euer Lieblings-Chihuahua Jerry Lou! Dachte mir, ich schaue mal wieder bei euch vorbei, denn jetzt habe ich euch ja echt eine Ewigkeit nicht mehr gesehen – und immerhin muss ich auch ab und an mal nach dem Rechten sehen, nicht dass hier etwas ganz gewaltig schief läuft, nicht wahr? ;-)
Aber auf mich könnt ihr euch ja verlassen – Fragen und Anregungen sind immer gerne gesehen, euer Lieblings-Jerry Lou ist schließlich immer für euch da! Wozu habe ich sonst so große Ohren? *wuff*

Heute möchte ich euch übrigens den “Schwiegerhund” von Kathy, meiner Sekretärin, vorstellen. Lieben Dank übrigens Kathy, dass du mein Gebell hier übersetzt – Dolmetscher sind in der heutigen Zeit so schwer zu finden… *seufzwuff* Mal ein kurzer Steckbrief über den guten Bingo:

Name: Bingo
Rasse: Parson Russell Terrier (hochbeiniger “Cousin” des Jack Russell)
Alter: 11 Jahre
Charakter: sehr verspielt, setzt äußerst “klug” ständig seinen Willen durch
Sonstiges: mag leider keine anderen Rüden und ist ein schlimmes Sensibelchen

bingo-0439

Aufmerksame Leser werden beim letzten Punkt bereits bemerkt haben, dass Tyson und ich mit dem guten Bingo nicht so wirklich spielen können, denn der Gute wurde im Welpenalter mal von einem Rüden ziemlich böse gebissen und mag seitdem überhaupt gar keine anderen männlichen Hunde, egal wie groß oder eben klein die sind. Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, was der für ein Theater veranstalten kann – fast genauso schlimm wie ich, wenn mir wer mein heißgeliebtes Lieblingshasi wegnimmt – der Dieb hat dann kein schönes Leben mehr, oh nein! ;-)

Wie ihr sicherlich schon geahnt habt, hat es einen gute Grund, warum dass ich euch den ollen Bingo heute vorgestellt habe – Frauchen wollte nämlich eine Probe aufs Exempel durchführen. Tyson und ich sind ja begeisterte Fans der Alsa Hundewelt, denn das hochwertige, naturgesunde Hundefutter lässt uns automatisch in den Staubsauger-Modus schalten. Letztens gab es sogar köstliche Dosen-Menüs in BIO-Qualität für Tysi und mich, alleine wenn ich euch die Namen der Gerichte verrate, werdet ihr nicht umhin kommen, dass euch das Wasser im Mund zusammenläuft:

BIO-alsa-0112

alsa-nature BIO Rind mit Kartoffel und Rote Bete
alsa-nature BIO Hühnchen mit Reis und jungem Gemüse
alsa-nature BIO Lamm mit Vollkornnudel und Brokkoli

Frauchen gab sogar insgeheim zu, dass sie sich so ein Gericht sofort bestellen würde, wenn es in einem Wirtshaus auf der Karte stehen würde – immerhin klingt “Lamm mit Vollkornnudeln und Brokkoli” doch echt lecker, oder?
Sowohl bei der Produktion als auch bei den verwendeten Zutaten wird seitens der Alsa Hundewelt auf die strikte Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben, die für BIO-Qualität vorgeschrieben werden, geachtet. So kommt nicht nur das Fleisch von Rind, Lamm und Hühnchen aus Bio-Betrieben, sondern auch das Getreide und Gemüse, welches nie mit Kunstdünger oder synthetischen Pflanzenschutzmitteln in Berührung kommt.

BIO-alsa-1040955

Der Inhalt der Dosen ist relativ fest und kompakt (durch den Fleischanteil, Futter mit mehr Sauce ist flüssiger), sodass man schon ein bisschen Mühe hat, eine Portion herauszuholen. Das Futter lässt sich jedoch sehr gut mit dem Löffel zerteilen, wobei man zum einen schon den ziemlich hohen Fleischanteil (mind. 65%) bemerkt, aber auch die anderen Zutaten wie zB. die Kartoffeln oder Erbsen kann man ohne großes Suchen gut erkennen. Prima ist auch der relativ niedrige Fettgehalt von gerade einmal 4,5% – in letzter Zeit haben wir doch ein bisschen zugelegt… Geruchlich unterscheidet sich das Futter kaum von üblichem, höherwertigeren Dosenfutter.

BIO-alsa-001

Über den Geschmackstest kann ich von Seiten Tysi und mir nur soviel sagen: nach kurzer Zeit waren unsere Näpfe wieder strahlend sauber geleckt, warum sich Frauchen überhaupt noch die Mühe macht, die Näpfe abzuwaschen, verstehe ich sowieso nicht…
Und hier kommt dann auch der gute Bingo ins Spiel, denn Frauchen fand unser Staubsauger-Verhalten mittlerweile schon etwas unheimlich und wollte überprüfen, ob es auch anderen Hunden so geht, also hat sie für Bingo kurzerhand (und unter lautestem Protest von unserer Seite bitte!!) eine Dose abgezweigt!

Leider schien der Zeitpunkt etwas unglücklich gewählt, denn Bingo verweigert gerne sein Futter, wenn eine seiner Haupt-Bezugspersonen nicht zu Hause ist und am Wochenende waren gleich beide Schwiegereltern nicht zu Hause. Da wollte keine Leberwurst und kein Nass- oder Trockenfutter recht sein, nicht einmal das leckere Bio-Lamm von Alsa hat er angeschaut, obwohl er sogar äußerst interessiert daran geschnuppert hat. Also haben Wolf und Kathy einfach mal Futter Futter sein lassen…

BIO-alsa-082413

Eine Stunde später war Bingo’s Teller allerdings ebenso leer und sauber aufgeleckt wie unsere Näpfe – offensichtlich hatte er beschlossen, dass alles spinnen und jammern nichts half! ;-)

Dieser BIO Menü-Mix mit insgesamt 6 Dosen à 400g kostet übrigens 19,50 Euro – Frauchen findet den Preis zwar realtiv hoch, allerdings scheint ihr unsere Gesundheit ziemlich wichtig zu sein, sonst würden wir wohl kaum so leckere Sachen futtern dürfen. Außerdem braucht man für so kleine Hunde wie uns (Fütterungsempfehlung sind 1 Dose pro 10kg Körpergewicht) nicht mal eine Dose pro Tag – bei großen Hunden wird es allerdings schnell ziemlich teuer…
Und “wenns uns schmeckt, dann sollen wir ab und an auch mal BIO-Futter haben“, ein bisschen verwöhnen darf auch bei Hunden drin sein, so Frauchen! =) Uns freuts!

BIO-alsa-0110

Welches Futter bekommen denn eure Wuffi’s?
Und mögen die vielleicht mal zum Spielen vorbeikommen?? :P

14 Responses to Luxus-Menüs in BIO-Qualität für den Hund

  1. Fräulein Muster - Heike

    Hey knuffiger Jerry Lou du hast das aber richtig toll gemacht, und deine Übersetzerin hat ebenfalls tollen Job geleistet . Man sieht wirklich das es euch sehr schmeckt und toll das Frauchen da so großen Wert darauf legt, das ihr richtig gesunde Ernährung bekommt.

    Bingo sieht man seine 11 Jahre eigentlich gar nicht an, er ist ein richtig frecher Kerl ( so kommt er am Foto rüber) aber total entzückend, mit seinen schwarzen Öhrchen, goldig.

    Kann ich gut verstehen, dass er dann mal traurig ist wenn seine Bezugspersonen weg sind und er seine Lieblingsspeisen verweigert, aber das ist ja ein top zeichen, wenn er dem Alsa Hundemenü nicht lang widerstehen konnte.

    Ich denke mir meinem Rocco würden diese Menü´s auch super schmecken.
    Bei ihm ist es wichtig, das es recht leicht und gut verträglich ist, da mein Rocco leider schon mal ab und an Probleme hat mit seinem Darm.

    Er bekommt momentan sensibles Trockenfutter speziell auf ihn abgestimmt von Vet Concept und Cesar Dosen mit selbst gekochten Reis & seinem Darmpulver.

    Ich muss dazu sagen, ich glaub er hat keine allzugroße Freude mehr mit seinem Trockenfutter , das bleibt dann schon mal gerne im Napf liegen.

    Seine Darmprobleme sind zwar weniger geworden mit Hilfe des Darmpulvers haben wir das ganz gut im Griff, aber perfekt ist es noch nicht. Ich glaub mein Rocco hat , das Futter was für ihn am besten passt wohl noch nicht gefunden.

    Dicken knuddel an deine 2 süßen und natürlich auch an Bingo !
    Und nachdem er im Welpenalter so schlechte Erfahrungen gemacht hat, ist das schwierig mit anderen Rüden,zu mal bestimmt auch eine gewisse Angst bei den Besitzern ist und das sich automatisch auf den Hund überträgt…

    Rocco hat auch schlechte Erfahrungen gemacht, mehr als nur eine und er mag auch viele Rüden nicht, aber bei zu großen hab auch ich einfach Angst. Ein Schnapp & Weg….. Aber ich lass ihn auch zu anderen Rüden ..und merke dann eh schnell das harmoniert oder harmoniert nicht. Manchmal gibt´s anfangsschwierigkeiten , die lösen sich dann in Luft auf, manche aber die kann er nicht riechen! naja so wie bei den Menschen auch !

    • Mestra Yllana

      Ich bin da froh, dass meine Wuffels nicht ganz so empfindlich sind (wenn ich mir da als Beispiel meinen verwöhnten Kater anschaue, der nun so überhaupt kein Futter mit Getreide mehr frisst, weil wir ihn umstellen mussten – der guckt das net mal mehr mit dem Popo an), aber ich hätte auf der Stelle auch Spezialfutter, wenn da was wäre! =P

      Na, ich kann da Bingo und Rocco gut verstehen, ich würde auch keine Rüden mehr mögen, wenn mich mal ein paar gebissen hätten!

  2. Desiree

    Einfach bezaubernd, super süß geschrieben :) ganz liebe Grüße an euch alle :)

  3. Manu

    Bei dir würde ich auch Hundi sein <3 die Wuffis bekommen immer die leckersten Dinge, werden verwöhnt und haben ein tolles Frauchen an ihrer Seite :)
    Wir haben nur Katzen, zum Futter selber kann ich ja nun weiter gar nichts sagen :(

    Hundis klaut und abhaut :D

    • Mestra Yllana

      Na, ich weiß nicht, ob du dazu geeignet wärst, aus einem Napf zu Essen, meine Liebe! =P
      Sie bekommen ja nicht IMMER so luxuriöse Sachen zu Mampfen, aber ich achte halt auf Abwechslung – ich möchte ja auch net dauernd Kuchen essen. =)
      Katzen kann man ja auch verwöhnen und zufällig weiß ich, dass deine Katzen auch ein schönes Leben haben! *höhö*

  4. Romy

    Oh, na die leeren Futternäpfe sprechen für sich bzw. für das Futter. Die Sorten klingen sehr toll und lecker.

    LG Romy

    • Mestra Yllana

      Ratzeputz waren die leer – zuerst steckten die Köpfe drin, sodass ich kein anständiges Foto knipsen konnte und dann wars das auch schon mit dem Futter – ich gebe zu, ich habe mich etwas geärgert, darum bekam Bingo sein Futter dann auf nem Teller.
      War dann irgendwie klar, dass der wieder beschloss, sein Futter erst zu fressen, wenn keiner hinguckt… *seufz*

  5. CarmenHi

    Ach, deine Hunderl sind sooo süß, auch dein Schwiegerhund, dem sieht man den Schalk schon aus den Augen hüpfen, kann das sein? ;) Bei den Knopfaugen kann ich verstehn, dass er überall seinen Willen durchsetzen kann! =)

    Wär noch nie auf die Idee gekommen, Hunden auch BIO-Futter zu kaufen, ich wusste nicht einmal, dass es Futter in Bio-Qualität gibt (höchstens vl. Fleisch vom Bio-Bauern, dass man dann selber kochen muss). Finde die Idee aber toll, für einen großen Hund kommt das aber leider auch SEHR teuer – wenn ich mir da das “Hundekalb” von meinen Nachbarn angucke, der braucht da locker 4 Dosen pro Tag, da wird man ja ziemlich schnell selbst am Hungertuch nagen??

    • Mestra Yllana

      Knopfaugen, Winseln, Kratzen, Jaulen, der nutzt das gesamte Repertoire, um seinen Willen durchzusetzen. Aber dem Bingo kann man dummerweise net lang böse sein, es sei denn, er schleppt wieder Dreck ins Bett! *gnah*

      Oh, Bio-Fleisch hab ich mir auch schon geholt und dann selber gekocht mit Reis, usw. … das mögen die auch sehr gern! =)

  6. Brigitte

    Ihr seid ja süße Hundchen, da beneide ich euch aber um dieses gute Essen. Schmatz,in meinem nächsten Leben möchte ich euer Gefährte werden und am Napf mitessen. Guten Appetit liebe Wuffis und lasst es euch weiterhin gut schmecken. Liebe Grüße

  7. Carina

    Ach die beiden sind ja knuffig. Ich muss gestehen, dass Sir Heny (Mops) fast nur selbst gekochtes Futter bekommt. Wir haben in der Nachbarschaft einen Fleischer und da wird immer fleisig eingekauft. Auch Känguru und Krokodil waren da schon mal dabei aber das nur zu Weihnachten.

  8. Julia

    Mein Dacky bekommt jetzt rohes Futter also ich Barfe und das klappt auch recht gut. Er hat sonst immer was gekochtes bekommen und mal auch eine Dose.

Hinterlasse einen Kommentar zu Desiree Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg