browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

MANHATTAN Eyemazing Eyeshadow Cream – Top oder Flop?

Posted by on 27/09/2014

Ich bin keine Beautygöttin, für mich reicht ein halbwegs schnell und einfach aufgetragenes Alltags-Makeup total aus – etwas Puder, ein Hauch Lidschatten, etwas Mascara und das wars auch schon. Mal ein Kajal ist schon Luxus für mich und Lippenstift… tja, der kommt nur ganz selten zum Einsatz, wenn mich der Rappel packt. Ich mag dieses klebrige Gefühl einfach nicht, egal ob Lippenstift, Lipgloss oä. – ein Lippenpflegestift tuts meines Erachtens auch, außerdem mag ich besonders an mir sowieso keine knalligen Lippenfarben und dann wäre etwas dezentes auch schon fast Verschwendung.

Am Liebsten sind mir Produkte, bei und mit denen ich mich nicht lange aufhalten muss – besonders morgens habe ich keinen Nerv dafür, ewig herumzupfuschen, bis das Ergebnis sitzt. Wenn ich nur daran denke, wie viel Zeit so manche Frau vor dem Spiegel vergeudet verbringt, stellt es mir schon die Nackenhaare auf. Echt – ich finde es prima, was diese Mädels so alles zaubern können, mit welcher Leichtigkeit sie die schönsten “Gesichtsbemalungen” fabrizieren und wie hübsch und durchgestylt sie danach aussehen – für mich ist das nur nix.

creammanh4

Eyemazing Eyeshadow Cream von MANHATTAN

Klar also, dass ich von den “neuen” Creme-Lidschatten von MANHATTAN auch erst jetzt gehört habe – und als dann zum Test aufgerufen wurde dachte ich mir: hm, die 5 zur Auswahl stehenden Farben finde ich hübsch und “Creme-Lidschatten” klingt nicht nur interessant, sondern auch herrlich unkompliziert! Wenn das wie ein Lipgloss gestaltete Fläschchen mal runterfällt, muss ich mir wenigstens keine Gedanken darum machen, ob der Lidschatten nun hin ist (ja, ist mir schon oft genug passiert und da ärgert man sich dann natürlich) oder nicht.

Die MANHATTAN Eyemazing Cream-Eyeshadows gibt es in den Farben 29A Get Glamfied! (champagne), 51C Naughty Nude (rose), 81F Mermaids Green (helles türkis), 95T Chocolate Kiss (goldenes mittelbraun) und 101M Tease Me (silber)alle fünf Farben schimmern metallisch. Ich hatte mir nach dezenter Manier die Farbe 51C “Naughty Nude” ausgesucht, da mir dieser Farbton am Besten gefiel. Ich mag die zarte Rosè-Tönung und dazu diesen metallischen Schimmer, der superdezent wird, wenn man das Produkt ordentlich verblendet.

creammanh2

Lidschatten in Creme-Form

Verwenden kann man diese Creme-Lidschatten von MANHATTAN einerseits als Base, aber auch als reine Lidschatten – je nachdem, wonach einem gerade ist. Aufgetragen wird das Produkt – wiederum eine Ähnlichkeit mit einem Lipgloss (jaja, sagte doch schon, nix mit Beautygöttin, mag also sein, dass ich doofe Vergleiche anstelle) – mit dem integrierten, weichen Applikator und soll dann mit den Fingern verblendet werden.

creammanh1

Erinnert schon sehr an einen Lipgloss, oder? ;-)

Hier habe ich schon mein erstes Problemchen: Sorry, aber ich mag es einfach nicht sonderlich, mit meinen Fingern dann auf meinen Augenlidern herumzutapern – normalerweise benutze ich Lidschattenpinsel – das wirkt dann immer so stümperhaft, finde ich. Auch wenn sich der Creme-Lidschatten wirklich sehr gut verteilen und auch verblenden lässt, WENN man sich beeilt, denn die Creme trocknet gerade bei der wenigen Menge, die ich verwende, sehr sehr schnell und dann wird das Ergebnis unregelmäßig und auch ein bisschen fleckig.

creammanh5 Kopie

Sieh mir in die Augen, Kleines! *hrhr*

Ist man allerdings schnell genug, dann kann sich das Ergebnis schon sehen lassen – selbst das zarte Rosè hat eine sehr gute Deckkraft und ist auch 1A-wischfest, wenn es getrocknet ist. Wirklich positiv finde ich, dass der Lidschatten dann auch dort bleibt, wo man ihn aufgetragen hat – in die Lidfalte kriecht er selbst nach einem 10-Stunden-Tag nicht.
Und Abends reicht das übliche 08/15-Ritual, um den Lidschatten “mit einem Wisch” wieder rückstandslos zu entfernen – ohne Rubbeln, ohne einem besonderen Reinigungsprodukt oä. …

Alles in allem eigentlich ein sehr zufriedenstellendes Produkt, wenn da nicht die Tatsache wäre, dass man den Creme-Lidschatten mit den Fingern verblenden soll/muss, das ist einfach nicht mein Ding und ich finde es auch unangenehm. Kann man aber auch beheben, indem man einen Pinsel benutzt – wollte ich nur einfach nicht, weil mir trotz allem meine “normalen” gepressten Lidschattendoserln lieber sind.
Zu kaufen gibt es die Eyemazing Eyeshadow Cream von MANHATTAN übrigens für 3,99 Euro, was ich okay finde.

creammanh

Naugthy Nude geswatched

Und ihr so?
Schon mal Creme-Lidschatten ausprobiert, oder bleibt ihr auch lieber bei der gepressten Variante?

18 Responses to MANHATTAN Eyemazing Eyeshadow Cream – Top oder Flop?

  1. Sabine K.

    Ich bin schon sehr experimentierfreudig, was das Augenmakeup angeht. Bisher hab ich allerdings keine soooo prickelnden Erfolge mit flüssigem ES gehabt. Da wurde sich fröhlich abgesetzt, Fältchen fein hervorgehoben (obwohl das Versprechen war, diese eben zu mildern/aufzupolstern), es wurde sich verabschiedet, Glimmer fröhlich im Gesicht verteilt nach dem Trocknen usw. usf. Also alles nix, was das Binchen haben mag. Ging nur mit “Fixateur” quasi, also mit einem Sealing-Zeugs, was das Makeup an Ort und Stelle hält, da ich tagsüber im Büro nicht nachschminken will!

    Ich müsste mir die Farben mal angucken, das hört sich bei den helleren Tönen so an, als wären sie für mich hauptsächlich als Highlighter oder als Eyeliner-Ersatz tauglich ;-) Und da bin ich eigentlich schon gut versorgt.. ;-) Aber gucken werd ich auf jeden Fall mal danach.

    Ansonsten nehm ich auch lieber Pigmente oder halt den klassischen ES im Döschen, wie Du ;-)

    Liebste Grüße
    Bine

    • Mestra Yllana

      Ich bin besonders beim Makeup sehr, sehr selten experimentierfreudig. Wenn mir mal was neues, spannendes in die Fingern kommt, dann schon. Aber ich brauch halt meistens den Anstoß von Außen, von allein setz ich mich eigentlich nie hin und probiere rum… bin ich viel zu faul! =P
      Klingen ja zum davonlaufen, deine bisherigen Erfahrungen – da scheine ich es ja ziemlich gut getroffen zu haben! SOWAS wie du beschrieben hast, möchte ich nämlich auch nicht erleben!!

      Seien wir uns doch ehrlich: wir haben doch alle viel zu viel Schminkzeugs, oder? ;-)
      Ich mag die Klassiker auch am Liebsten, da weiß man eben, was man hat! =P

  2. Brigitte

    Cremelidschatten habe ich noch nicht probiert, klingt aber interessant. Ich verwende immer die herkömmlichen Gepressten. Obwohl so ab und zu einer drauf geht, weil ich ein schusseliger Chaot bin und die Erdanziehungskraft einfach stärker ist. Da wäre es ja mal einen Versuch wert, einen cremigen zu kaufen.
    Liebe Grüße Gitti

    • Mestra Yllana

      *hahaha* Das kenne ich – ich halte schon immer die Luft an, wenn mir mal wieder einer auskommt, weil MANCHMAL habe ich so viel Glück, dass die Doserln auf den Duschvorleger fallen und dann kann es sein, dass der Lidschatten NICHT hin ist. Aber meistens hat man das Glück ja nicht, gell? ;-)

  3. DieIsi

    Ich hatte irgendwann mal Cremelidschatten ausprobiert und nachdem der nur übelst in jeder Falte gepappt und auch irgendwie aufm Augenlied gebrannt hat, hab ichs nie wieder versucht.
    Außerdem finde ich, kann man mit Puder viel besser Akzente setzen und ein bisschen “künstlerisch” sein, wenn man mit verschiedenen Farben/Schattierungen arbeitet. Ich mache z.B. immer hellen Lidschatten in den Augeninnenwinkel und einen Tupfer unter die Augenbraue, weil die Augen dann größer wirken, wenn der Rest eher dunkel bepinselt wird ;) Aber diesen Aufwand betreibe ich auch nur mal für ein Abend-Make-up, ansonsten bin ich da wie du eher minimalistisch und fix beim Schminken ^^ Und ja, Lippenstift ist bäh *g*
    Aber ich muss sagen, schön schimmern tut der Cremelidschatten schon :)

    • Mestra Yllana

      Das hat mich bei diesem Exemplar sehr gewundert, denn ich hatte ja auch damit gerechnet, dass der Cremelidschatten in die Augenfalte kriecht… tat er aber nicht, wobei ich es noch probieren müsste, wie er sich verhält, wenn man etwas mehr nimmt – ich schminke ja echt sehr dezent eigentlich.

      Joah, darum mag ich die gepresste Variante auch lieber – UND ich hasse es, wenn ich mit meinen Fingern auf dem Augenlid herumtappen und -wischen muss… das nervt gewaltig.
      Im Schimmern ist der großartig – man siehts und es fällt auf, aber ohne aufdringlich oder “too much” zu wirken!

  4. margit

    Habe ich auch ,und bin zufrieden.
    Schöne Woche wünsche ich dir :)

  5. Petra

    ich schmink mich ja äusserst selten , aber wenn dann mag ich diese nude töne immer am liebsten, die Farbe von deinem Lidschatten find ich echt gut.
    Liebe Grüße
    Petra

    • Mestra Yllana

      Ich mag Nude-Töne auch sehr gerne – und Pastellfarben. Zu knallig ist nicht meines, bei Lippenstiften sowieso schon gar nicht, aber auch beim Augen Makeup habe ich es gerne dezenter! =)

  6. Heike-Fräulein Muster

    Also ich habe bis jetzt noch keinen flüssigen Lidschatten lange , schön auf meinen Augenlidern gehabt. Überall anders und verschmiert aber nicht so wie es sich gehört….
    Ich bin auch eher Fan von der gepressten Variante obwohl ich eher selten Lidschatten verwende , eher Liner aber wenn eher dezentere Farben

    • Mestra Yllana

      Mich hat die Haltbarkeit hier auch überrascht – aber er trocknet einerseits sehr schnell und bleibt dann auch dort, wo man ihn aufgetragen hat. Hätte eher das Gegenteil erwartet! =)
      Ich hab immer das Gefühl, dass ich viel zu viele Lidschatten für viel zu wenige Augen habe – ich glaube, dass ich noch nie einen Lidschatten so richtig leer gemacht habe… *grübel*

  7. Ruby

    Hey meine Liebe,

    ich muss ehrlich gestehen, ich habe vor dem Bildschirm gesessen und mich ernsthaft gefragt wieso du bitte einen Lipgloss auf deine Augenlider schmierst. :D
    Aber dann wurde ja alles aufgeklärt und ich war irgendwie immernoch total überrascht und verwirrt. Irgendwie schon cool, aber ich denke so etwas benötige ich nicht. Warum, ganz einfach ich würde es ständig verwechseln. :P

    Lieben Gruß,
    Ruby

  8. Mestra Yllana

    *hahhahahahahaha* YOU MADE MY DAY!
    Süße, du bist einfach nur der Knaller! <3 Aber du hast schon recht – sieht ja wirklich auch wie ein Lipgloss! *hihihi*

    • Ruby

      Schön, dass ich deinen Tag versüßen konnte. Aber das ist nicht nur so dahin gesagt, dass traue ich mir so dermaßen zu das ich schon etwas Bedenken hätte. :D

  9. Martina

    Ich bleibe auch lieber bei dem gepressten, auch wenns in Krümel zerfällt, sollte er mal ins Waschbecken plumpsen.

    LG Martina

    • Mestra Yllana

      Manche Lidschatten kann man ja noch retten – blöd ist es halt nur, wenn der Inhalt wirklich nur noch aus Krümeln besteht. Und bei mir passiert das meistens bei den Lidschatten, die ich besonders gerne mag!

  10. hellothanh

    ich probiere gerne alles aus – cremige Lidschatten verwende ich nur mit einer Base, sonst verrutscht die Farbe in die Lidfalten und das sieht gleich schlampig aus. Ich brauche nicht lange im Bad – viele Handgriffe sitzen schon ganz gut ;) Teilweise bin ich beim Fertig machen schneller als mein Freund

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg