browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

(M)eine Stadt in Bildern – Oktober 2013 – Wir’zhaus!

Posted by on 09/10/2013

Endlich wieder einmal ein Monat, in dem ich zu den frühen Paradeteilnehmern gehöre. Dafür lasse ich schon wieder Felli’s Bücherprojekt schleifen, aber ich weiß eben noch nicht so recht, wann ich zu meinen Eltern nach Hause fahren soll, um dort meinen ältesten Schmöker auszugraben. Mal sehen, vielleicht finde ich morgen mal ein freies Minütchen, dann kann ich gleich noch ein paar Paprikas stibitzen, wenn ich Glück habe.

Apropos Essen, da haben wir auch schon den perfekten Aufhänger, immerhin soll es im Oktober bei Daggi um das Thema Gastgewerbe gehen und was gibt es da naheliegenderes, als ein Lokal vorzustellen, in dem man gut essen gehen kann? ;-) In Steyregg sieht es in puncto Gastgewerbe (zumindest in meinen Augen) grob betrachtet eigentlich ganz gut aus, wir haben zwei Pizzerien, wobei eine quasi immer wieder “von Hand zu Hand” wandert, ein Cafe-Bistro und ein kleines Kaffeehaus. Zudem eine Sportkantine und zwei Gasthäuser, wobei das eine noch so richtig bodenständig ist und deftige Hausmannskost anbietet.

weissenwolff2

Das zweite “Gasthaus” hatte besonders in den letzten Jahren doch eine etwas bewegte Geschichte, da es zum Einen längere Zeit leer stand und auch der Pächter zweimal wechselte. Die neuen Pächter haben aus dem ehemals etwas finsteren Gasträumen helle, freundliche Räume mit ansprechenden und (vor allem im Vergleich) ganz schicken Möbeln gemacht. Es gibt sogar ein tolles Aquarium zu sehen – klar, dass ich da als Aquarienfan sofort Feuer und Flamme bin!

Die Rede ist dabei vom Hotel Restaurant Weissenwolff, welches direkt im Stadtkern von Steyregg, gegenüber der Stadtgemeinde liegt, dessen Gebäude ich euch im Rahmen dieses Projektes auch schon vorgestellt habe.
Wie ihr sicherlich schon erraten habt, gehört zum Restaurant (für mich wird es wohl immer ein “Wirtshaus” bleiben) auch ein Hotel, in dem nicht nur Fahrradtouristen ein Bett zum Übernachten finden.

weissenwolff1

Über das Hotel selbst kann ich nicht viel sagen, schließlich fahre ich, wenn schon denn schon, gleich zu meinen Eltern nach Hause, aber im Restaurant war ich schon des Öfteren essen. Die Speisekarte bietet von Hausmannskost über gehobenere Gerichte bis hin zu vegetarischen Gerichten alles, was das Herz begehren mag und es lässt sich wirklich sehr gut speisen. Auch die neue Fassade gefällt mir sehr, sehr gut, wenn ich mich recht erinnere, hat die aber der Vor-Pächter machen lassen.

Besonderes Highlight (natürlich auch wieder nur für mich) ist allerdings der RIESIGE Kastanienbaum im Vorgarten des Hotel Restaurant Weissenwolff – direkt darunter findet man einen kleinen Gastgarten mit hübschen Möbeln, der besonders im Sommer immer wieder auf einen großen Eisbecher “einlädt”. Über einem raschelt das grüne Blätterdach, im Frühling ist der Baum übersäht von tausenden, weißen “Blütenkerzen” und jetzt im Herbst verfärbt er sich schön langsam wunderbar herbstlich. Ich liebe Katanienbäume einfach!

weissenwolff

Damit schließe ich meinen Oktober-Beitrag für Daggis wunderbare Blog-Parade “(M)eine Stadt in Bildern” - vielleicht finden sich ja sonst noch ein paar Teilnehmer, na los doch, traut euch!!

12 Responses to (M)eine Stadt in Bildern – Oktober 2013 – Wir’zhaus!

  1. Martina

    Der Baum ist total cool, ich mag ja so total gern so riesige Bäume.

  2. Daggi

    Wow, der Baum ist ja wirklich riesig.

    Dass die Pächter oft wechseln, haben wir hier leider auch, sehr schade, weil sich einige da finanziell übernehmen :(

    • Mestra Yllana

      Es nervt halt auch, weil dann wieder Leute kamen, die in dem festen Glauben waren, hier könnten sie nun Essen und auch Schlafen und dann standen sie vor verschlossenen Türen, stell dir vor, du machst einen Radurlaub und möchtest eigentlich nur noch in ein Bett sinken und dann hat das angesteuerte Hotel zu…

      Aber momentan scheint es eigentlich zu laufen! =)

  3. Desiree

    Hört sich schnuckelig an eure Gegend, der Baum ist ja echt gigantisch, habe vor ein paar Tagen das erste mal mit Leonie kastanien gesammelt…die hat nen Spass gehabt :) LG Desiree

    • Mestra Yllana

      *lach* Das macht aber auch Spaß, ich hab die Tage auch welche gesammelt, weil ich die noch für meine Deko gebraucht habe – ich versuche mich gerade an ein bisschen kitschiger Deko, aber die darf ich hier nicht zeigen, weil das sonst meine Schwester sieht und die lacht mich dann am Ende noch aus!^^
      Mit einer Floristin in Sachen Deko zu konkurrieren ist eine schlechte Idee!

  4. Ruby

    Heyho,

    das klingt nach einem Wirtshaus wo man sich gerne mal mit Speisen verwöhnen lässt. :o)

    Der Baum ist einfach total cool. Mir ist ja heute mal wieder aufgefallen, dass wir hier einfach gar keine Kastanienbäume in der Gegend haben. Das ist ein Witz. Bei meinen Eltern – gerade mal 25 Kilometer entfernt – gibt es mehrere, wo man so schön Kastanien sammeln kann. ^^

    Lieben Gruß,
    Ruby

    • Mestra Yllana

      Oh, das finde ich aber schade! Ich liebe Kastanienbäume sehr, die sind einfach immer schön anzusehen, egal ob Frühling, Sommer oder Herbst. Im Winter sind sie halt ein bisschen nackt!
      Bei uns hier gibt es genug Bäume, als Kinder durften wir da immer Kastanien sammeln und dann gab es beim Supermarkt kleine Geschenke dafür – die Kastanien wurden dann als Rehfutter den Jägern weitergegeben für den Winter.

      • Ruby

        Das ist natürlich eine tolle Idee. Wir haben früher mit meinen Eltern auch immer gesammelt und dann wurden Figuren daraus gebastelt. Schade, dass es die jetzt hier nicht mehr gibt. -.-

  5. Manus-Testwelt

    Im großen Baum sitzen große Vögel o.O und wenn die dann … aufs Essen GNA – Kopfkino :D
    Aber trotzdem ist er wunderschön. Hier in Hannover wäre er zu groß und müsste gefällt werden :(

    • Mestra Yllana

      Also ich saß schon des Öfteren unter diesem Baum, aber mich hat bisher weder selbst ein Vogel ange… noch mein Essen! =P
      Bei uns gibt es zum Glück viele solcher Bäume… ok, wir leben hier auch eher auf dem Land als in der Stadt… ;-)

  6. Daggi

    Es hat sich schon wieder für Dich gelohnt :) in Ermangelung weiterer Teilnehmer darfst Du Dir ganz ohne Verlosung noch ein Buch aus meiner Tauschliste aussuchen, alternativ kannst Du natürlich auch gerne warten, ob in den nächsten Wochen etwas dazu kommt, was Du gerne hättest :D

    Oder mach es wie Mella, die hat mich gefragt, ob ich ein Buch einer bestimmten Autorin auf dem SuB habe und hat gewartet, bis ich das gelesen hatte ;)

    Lg
    Daggi

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg