browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

Projekt Eierbaum – das Pikieren!

Posted by on 10/05/2014

Ihr erinnert euch doch sicherlich an mein etwas eigenwilliges und seltsames Projekt “Eierbaum”, von dem ich euch Mitte April berichtet hatte? Ich hatte damals ja alle Samen, die in der Samenpackung von Sperli enthalten waren, angesät, weil ich nicht sicher war, ob überhaupt noch etwas aufgeht.
Tja – so eine Keimschutzpackung, wie Sperli sie eben verwendet um seine Samen zu verpacken hat schon etwas, denn nach ein paar Tagen bereits sah ich fünf winzig kleine Eierbäumchen aufgehen. Zu dem Zeitpunkt war ich noch froh, ALLE Samen in die Erde gesteckt zu haben…

eierbaumzwei-0202

Das änderte sich allerdings wenige Tage später, denn je mehr Zeit verstrich, umso mehr grüne Blättchen tauchten auf und irgendwann war JEDES EINZELNE SAMENKORN aufgegangen. Das Klima in meinem kleinen Gewächshaus schien ihnen gut zu gefallen, denn durch die ständige Kondensation an der Haube gossen sich die Pflanzen fast von selbst und ich musste nur alle 2 oder 3 Tage mal kurz mit einer Sprühflasche gießen. Definitiv pflegeleichter als ich mir das vorgestellt hatte bzw. als meine Recherchen ergeben hatten!!

In den letzten Tagen machte ich mir dann allerdings schon Sorgen – nach dem Gießen hatte ich jedes Mal Probleme, die Haube des Gewächshauses wieder zu schließen, ohne die Pflänzchen zu verletzen. Denn die vielen Eierbäume in dem kleinen Gewächshaus standen nicht nur oben am Dach an, sondern breiteten sich auch seitlich ordentlich aus. Es war definitiv Zeit, die Pflanzen umzusiedeln – nur wohin? Alle Joghurtbecher hatte ich für die Tomaten gebraucht und danach weggeschmissen…

eierbaumzwei-0165

Zum Glück bekam ich dann vom örtlichen Lagerhaus einige Pflanztöpfchen geschenkt, die dort sowieso weggeschmissen worden wären. Glück gehabt, dass ich dort gefragt habe, ich hätte ja auch was dafür bezahlt, aber bevor die weggeschmissen werden, nehme ich sie lieber mit nach Hause! =)
Diese Töpfchen sind auch besser geeignet als Joghurtbecher – der Eierbaum braucht zwar viel Wasser, mag aber keine Staunässe. Und durch diese Töpfchen kann das überflüssige Wasser durch die Löcher am Boden abfließen.

Das Pikieren:
Funktioniert im Prinzip ähnlich wie bei den Tomatenpflänzchen, das hatte ich euch letztes Jahr ja schon gezeigt. Leider war ich dieses Mal nicht so zufrieden mit der Tomaten- und Gemüseerde, da werde ich nächstes Jahr sicherlich eine andere Sorte kaufen, denn die hier saugt das Wasser einfach nicht auf, es bleibt einfach oben stehen… Mal gucken, ob sich das noch gibt. Da die Pflänzchen relativ zart sind (also im Vergleich zu den Tomatenpflanzen, die haben ja gleich mal einen ordentlich dicken Stamm), habe ich den Stamm zusätzlich immer mit etwas mehr Erde gestützt.

eierbaumzwei-0167

Zusätzlich zu den Töpfchen habe ich mir dann noch zusätzliche Untertassen für Blumenkistchen gekauft, wo ich die Töpfchen nun hineinstellen kann, ohne dass ich dann nach dem Gießen von einer Sintflut überrollt werde. Heute Abend stelle ich sie dann auf die Fensterbank, damit sie auch genug Sonne abbekommen. Momentan ist es mir noch etwas zu gefährlich, die vielen Eierbäume nach draußen zu stellen (davon abgesehen, dass ich auf dem Balkon sowieso keinen Platz mehr habe, dazu aber später mehr).

Außerdem habe ich noch ein paar Pfefferoni-Pflänzchen von einem Freund geschenkt bekommen – wir tauschen immer unsere Pflänzchen, sodass Jeder rundherum versorgt ist. Ich bin ja normalerweise kein Fan von scharfen Pfefferonis, aber nachdem dem Wolf seine Chilis nicht aufgingen, dachte ich mir, ich nehme auch zwei von der scharfen Sorte. Die habe ich dann auch noch umgesetzt – die scharfen Pfeffi’s in ein kleines Kistchen, die 4 Stk. milden Pfeffi’s in die Große. Damit ich bloß nix verwechsel!^^

eierbaumzwei-0168

Jetzt weiß ich nur nicht, wo ich all das viele Grünzeug hintun soll… wie gesagt habe ich keinen Platz mehr auf dem Balkon. Links stehen die beiden runden Töpfe mit je vier Tomatenstauden, auf dem Balkongeländer hängen zwei Blumenkisterl mit Basilikum. Gegenüber auf dem Fensterbrett stehen zwei Blumentöpfe, einmal mit Thymian (schmeckt lecker zu Fleisch und Co., dieses Kraut muss man einfach haben) und noch eine übrige Tomatenstaude.

eierbaumzwei-0169

Dazwischen habe ich noch ein drittes Blumenkisterl mit den milden Pfefferoni, die scharfen Pfefferoni stehen vorübergehend auf einem der Sessel. Wie ihr also seht, habe ich null Platz für etwa eine Million Eierbäume. Gut, einen Großteil der Pflänzchen werde ich in den kommenden Wochen hoffentlich verschenken können (hab eh schon alle gefragt, zum Glück will mir fast jeder eine Pflanze abnehmen) und zwei oder drei Eierbäume werde ich schon noch wo unterkriegen…

eierbaumzwei-0170

Dass ich euch über den weiteren Wachstum meiner Eierbäume auf dem Laufenden halten werde, muss ich ja nicht extra betonen, oder?? =P

18 Responses to Projekt Eierbaum – das Pikieren!

  1. shadownlight

    ich habe auch samen für den eierbaum aber noch nicht ausgesäht, bin jetzt aber motivierter :)
    gglg

    • Mestra Yllana

      Oh, dann würde ich an deiner Stelle einfach mal loslegen, die sind wirklich pflegeleichter, als ich gedacht hätte! Und solange du die Pflanzerl immer gut gießt (aber keine Staunässe!!), wachsen die auch sehr ordentlich!

  2. Falballa

    Ich möchte diesen Sommer meinen Balkon auch zu einem kleinen Garten oder einem Beet oder am besten gleich allem beiden umfunktionieren. Vielleicht nutzen wir ihn dann auch öfters!

    • Mestra Yllana

      Du kannst ja ein paar Blumenkisterl aufstellen und darin Kräuter oä. ziehen, dann macht es sicherlich auch gleich viel mehr Spaß, auf dem Balkon seine Zeit zu verbringen. Ich LIEBE es, im Sommer am Abend auf dem Balkon zu sitzen, zu lesen und hier und da wo abzubeißen!^^ =)

  3. Martina

    Boar deine Tomatenpflanzen sind ja schon richtig riesig.

    Meine Eierbäumchen wachsen auch, hätte ich nicht gedacht.

    • Mestra Yllana

      Mittlerweile sind die noch größer – beim rechten Topf zB. sieht man die Stöcke gar nicht mehr durch, denn die sind total überwuchert! Ich hoffe, die Pflanzen werden nicht kaputt, jetzt soll es die Tage ja wieder total kalt werden in der Nacht…

      Die wachsen ganz schön schnell, diese Eierbäume, findest du nicht auch?

  4. Sabine K.

    Eierbäumchen….wie süß… :) Da bin ich ja mal gespannt, wie die sich weiter machen!!!

    Ich hab leider keinen allzu grünen Daumen und ein verrücktes Katzenvieh, wo nichts vor sicher ist, deswegen gibts bei uns solche Experimente leider nicht ;-)

    Liebste Grüße
    Bine

    • Mestra Yllana

      Ah, dein Katzentier kenne ich zufällig! Der würde den Eierbäumchen doch nichts zuleide tun. Vielleicht ein bisschen daran kauen oder darauf schlafen oder so… =P

      Ich bin auch gespannt, vor allem auf die Früchte! =)

  5. Andrea

    Ich habe die Eierbaum-Samen von Yourfon bekommen und sie sind auch schon so groß wie Deine…nur sind es natürlich weniger! Ich bin schon ganz gespannt auf den weiteren Wachstum!
    Einen schönen Start in die Woche wünsche ich Dir!
    LG Andrea

    • Mestra Yllana

      Sei froh, dass in deiner Packung nicht sooooo viele Eierbäume drin sind. Wenn es dir so geht wie mir und alle aufgehen, hast du ein ziemliches Platzproblem! =P
      Ich muss jetzt gucken, an wen ich alles so eine Pflanze abschiebe, alle kann ich unmöglich behalten, zudem habe ich ja schon einen Teil weggeschmissen, weil ich einfach keine Töpfchen mehr zum umsetzen hatte… und das tat mir dann auch leid!

  6. Carmen

    Ich musste gerade etwas grinsen :-)) Wir haben vor einiger Zeit auch Samen bekommen für einen Eierbaum, da aber kein Bild auf er Verpackung war, konnte ich damit nichts anfangen. Aber so wie ich bin hab ich die Samen eingepflanzt viel falsch machen kann man ja nicht *lol* Inzwischen sind die auch schon 2cm hoch ( 5 Stück ) wir müssen die jetzt umtopfen, aber ich bin echt gespannt wie die nachher aussehen, wenn die groß sind, sehen die Früchte wirklich so aus wie Eier und kann man die wirklich essen ??? Ich bin gespannt, vor Allem ob die Pflanzen bei uns überleben, ich hab ja kein grünen Daumen *hihi*
    Lg Carmen

    • Mestra Yllana

      Also, die Früchte sollen wirklich wie Eier aussehen und wenn sie gelb geworden sind, dann kann man sie auch essen – mehr kann ich dir zu diesem Zeitpunkt auch nicht sagen, da ich ja auch noch nicht mehr Erfahrung damit habe. Aber nachdem ich dir einen Tick voraus bin und euch sowieso auf dem Laufenden halte, können wir ja Erfahrungen austauschen! =)

      Ich glaub, für die Pflanzen braucht man keinen grünen Daumen, bei mir wachsen sie ja auch! =P

  7. Heike- Fräulein Muster

    ähm wo sitzt ihr denn am Balkon? gg diese Frage mal nur so nebnebei *schmunzel*

    Ähm ich finds herrlich so viele Pflänzchen zu sehen und wie du ja weißt ist heuer bei uns auch mächtig was los ( Pflänzchen hier, Pflänzchen da und ich hab auch schon etwas Platz Probleme) bzw. hab ich uns einen tollen großen Schirm für die Terrasse gekauft und ähm wo steht dieser jetzt? ja noch verpackt in der Garage , weil der Platz wo der Schirm stehen sollte, mit vielen Pflänzchen verstellt ist !

    Find ich klasse, dass du die beim Lagerhaus kostenlos erhalten hast & sie so vorm Müll bewahrt hast ! Ich hatte bei einer Gärtnerei um die Ecke gefragt telefonisch & diese hat mir gesagt , sie können es leider nicht hergeben da sie die zurück geben müssten… Jedenfalls hatte ich dann doch noch genug, im Keller angesammelt bzw. andere in die “blumenkisterl” vorm haus verfrachtet.

    Die Eierbäumchen, haben sich ja wirklich gut entwickelt , du hast ja wirklich einen grünen Daumen ! Also seinen eigenen Pflänzchen beim Wachsen zu zusehen macht schon irgendwie stolz oder? Also uns ging es halt so, es freute uns täglich die Fortschritte zu sehen ! Ich bin mal gespannt , wie unsere Ernte heuer sein wird ! Ich hatte ja voriges Wochenende auch einige Pflänzchen wieder bekommen und versorgt, da bei uns auch schon “Platzmangel” herrscht habe ich mich getraut welche bereits in den Garten zu setzen & als Schutz eine selbstkonstruierte Überdachung gebaut.

    Ich werde die Entwicklung der Eierbäumchen , Tomaten & Pfefferoni weiter gespannt beobachten!

    • Mestra Yllana

      Also…. jaaaah…. wir sitzen nicht mehr wirklich am Balkon, zumindest nicht zu Zweit und zumindest nicht im Moment! =P Hätte ich auch gar keinen Platz, denn auf einem der Sessel stehen die Pfefferoni und da muss ich mir zuerst Befestigunghaken besorgen, damit ich das Kisterl auch noch auf das Geländer hängen kann.

      Frag doch auch mal im Lagerhaus, die geben dir sicher auch welche – bevor sie im Müll landen können sie ja noch gute Dienste verrichten und die halten ja auch länger!!

  8. Ruby

    Hey meine Liebe,

    echt klasse was du dir da für einen Gemüse- und Pflanzenanbei aufgebaut hast auf dem Balkon. Habt ihr da eigentlich noch Platz zum Sitzen. :D
    Bin total gespannt wie deine Eierbäume aufgehen werden und wie sie aussehen.
    Aber schon klasse, dass tatsächlich ALLE samt angeschlagen haben. ;)

    Ich habe ja dieses Jahr auch das erste Mal Tomaten. Bin schon total aufgeregt. *g*

    Lieben Gruß,
    Ruby

    • Mestra Yllana

      Also momentan kann man da draußen gerade noch stehen und sich umdrehen, mit Sitzen ist da net viel los. Aber ich arbeite daran, dass man auch wieder sitzen kann, sooooo groß ist der Balkon ja auch wieder nicht, leider…

      Oh, das kann ich nachvollziehen, ich bin da auch immer total hibbelig!

  9. Anika

    Wow, das sieht ja schon wieder vielversprechend aus. Du bist echt eine super Gärtnerin. Bin immer ganz neidisch, wenn ich das sehe…

    • Mestra Yllana

      Eigentlich habe ich gar keinen grünen Daumen, ganz im Gegenteil… unsere Orchidee zB. blüht nur, weil sich der Wolf darum kümmert. Aber bei Gemüse, Kräutern und Co. tu ich mir wieder leichter als er! =P

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg