browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

Von der SD-Card auf das iPad – HEBRON Connection Kit

Posted by on 17/06/2014

Ich kann mich noch gut an meine ersten “Kontaktversuche” mit einem iPad erinnern – ein Freund hatte damals als Erster ein iPad 1 ergattert und da standen dann alle darum herum und waren ganz begeistert von dem Teilchen. Meine ersten Erkundungsversuche scheiterten bereits daran, dass ich weder einen Slot für einen USB-Stick noch für eine SD-Karte fand, weshalb das iPad (und auch alle anderen Tablets) für mich erst einmal uninteressant wurde. Ihr müsst wissen, dass ich extrem viel mit SD-Karten und USB-Sticks arbeite, weil ich meine Daten gerne überall zur Verfügung habe.

Dass ich dem Tablet-Fieber dann doch irgendwann erlegen bin, wisst ihr ja längst, ich habe euch sowohl das iPad Air als auch das Nexus Tablet ja schon des Öfteren auf Fotos gezeigt. Trotzdem habe ich mich bisher immer ein kleines bisschen geärgert, weil ich zB. gerne Fotos direkt von der SD-Karte der Kamera auf mein iPad übertragen würde. Es ist einfach viel gemütlicher, sich eine längere Fotoserie auf dem iPad anzugucken, anstatt auf dem Laptop – finde zumindest ich, der Lappi hängt sich gerne ziemlich an.

conkit

Klein, handlich, schlank und perfekt zum Mitnehmen, so hätte ich mein neues Connection Kit von Hebron mit wenigen Worten beschrieben. Im Größenvergleich mit meinem iPhone 4 zum Beispiel sieht das kleine Kit richtig verloren aus, findet ihr nicht? Doch in diesem kleinen Ding steckt mehr, als man glauben möchte, denn neben einem SD-Card-Anschluss findet ihr auch noch je einen Anschluss für einen USB-Stick und eine Micro-SD-Karte, sodass man auch die kleinen Speicherkarten ohne große Probleme mit dem iPad verbinden kann.

conkit1Anschlüsse für SD-Karte, USB-Stick und Micro SD-Karte

Zuerst war ich nicht sicher, ob ich das Kit überhaupt bestellen soll, da ich nicht sicher sagen konnte, ob das Kit wirklich mit meinem iPad Air bzw. iOS 7 kompatibel ist. Nachdem ich mir einige Rezensionen anderer Kunden durchgelesen hatte (mache ich vor einem Kauf immer, ich finde solche Rezi’s superpraktisch, weil viele Fragen bereits im Vorhinein abgeklärt werden können), entschied ich mich dann doch dazu, das Connection Kit zu kaufen, da es lt. anderen Kunden ja offenbar auch mit iOS 7 bzw. iPad5 “gut konnte”.

conkit3

LEICKE hatte allerdings mitgedacht und packte meiner Bestellung eine “Bedienungsanleitung” bei, damit ich die bekannten Kompatibilitätsprobleme ohne Probleme umschiffen konnte. Dieses Beiblatt könnt ihr übriges auch auf der Produktseite des Hebron Connection Kit downloaden, falls auch bei euch eine Fehlermeldung (“kein Originalgerät”) aufpoppt.

Zwar erhielt auch ich beim ersten Versuch eine Fehlermeldung, doch dank des Leitfadens hatte ich trotzdem keine Probleme, meine Fotos von der SD-Karte auf das iPad zu importieren. Wichtig ist vor allem, zuerst den Adapter (also das Kit) an das iPad anzuschließen und dann erst den USB-Stick oder die SD-Karte anzustecken. Ich bin mir aber sicher (bzw. hoffe), dass Leicke hier noch nachbessert und es bald ein Kit gibt, welches dann einwandfrei mit dem iPad5 bzw. iOS 7 kooperiert.

conkit2

Der Datenimport, egal ob von einer SD-Karte oder einem USB-Stick läuft übrigens überraschend schnell, womit ich nicht gerechnet hätte. Selbst RAW-Formate bereiten dem kleinen Adapter überhaupt keine Probleme – hier leistet der neue, 8polige Lightning-Anschluss wirklich gute Arbeit!

Für knappe 10,00 Euro holt man sich mit diesem kleinen Adapter ein praktisches Helferlein ins Haus, der zwar ab und an ein Sperenzchen macht, aber im Grunde genommen gut funktioniert und das iPad-Dasein durchaus erleichtert! Wer mit dem Kit ein Problem hat, sollte sich die Rezensionen auf Amazon durchsehen, dort findet man einfache Tipps und Tricks, wie man das Kit zum Laufen bringt – bei mir hat allerdings der Beipackzettel vollauf gereicht und danach hatte ich auch keinerlei Probleme mehr mit dem Kit!

conkit4

15 Responses to Von der SD-Card auf das iPad – HEBRON Connection Kit

  1. margit

    Genial muss ich gleich meinem Schatz zeigen ! Wünsche dir schönen Mittwoch

  2. Karina

    Ich habe so ein Ding für iPad2. Würde auch für iPad mini kaufen. Danke für den Tipp!

  3. Isi

    Oh weh, meine Heidi hängt noch immer an ihrem altem Foto Handy,
    und daheim am PC :-(
    Total aus der Zopfzeit !!
    Ob DIE wohl auch mal solch neue “Teile” haben wird, das steht in den Sternen :-)
    Liebes Wuffi Isi

    • Mestra Yllana

      Also ich finde es gar nicht schlimm, wenn man an seinen alten Teilen hängt – ich wechsel auch nichts aus, was noch voll funktionsfähig ist, wozu auch? Man muss ja nicht gezwungenermaßen Geld rausschmeißen, nur weil man immer das Neueste und Beste vom Markt haben muss.

      Von daher ist mir deine Heidi wirklich sehr sympathisch! Pass gut auf sie auf, liebste Isi, ja?! <3

  4. Fräulein Muster

    also ich habe schon ewig auf so ein Teil spekuliert & jetzt so ein toller Bericht von dir ! So ein Teilchen geht mir bis jetzt nämlich auch ab, ich überspiele teilweise die Fotos vom Iphone auf mein Tablet aber bei den Bildern der Kompakt Cam mittels Mail ist das mühsam, da ist dieses Teilchen ja die Lösung schlecht hin ! Ich glaube ich MUSS sowas auch haben , jetzt erst recht :D

    • Mestra Yllana

      Na, dann bin ich ja froh, wenn ich helfen konnte! Der Adapter ist wirklich praktisch, außerdem ist er so schön handlich und klein, dass er schnell und einfach überall hin mitgenommen werden kann. Ohne großen Aufwand sind dann Fotos, Videos und sonstige Daten ratzfatz auf das iPad gespielt…

  5. Ruby

    Heyho,

    derzeit habe ich kein Tablet, aber diese Möglichkeit ist natürlich gut zu wissen für später eventuell mal. Ich brauche nämlich auch immer einen USB-Stick. :D

    Lieben Gruß,
    Ruby

    • Mestra Yllana

      Ohne USB-Stick und SD-Karte geht bei mir sowieso nichts mehr, ich bevorzuge es, meine Daten immer und überall zur Verfügung zu haben – AUCH auf dem Tablet, das ist wichtig! ;-)

  6. Vicky

    Das ist ja Mal ein praktischer kleiner Helfer!

    • Mestra Yllana

      Jop – va. da Apple hier ja ein kleines Manko hat, weil man ja sonst überhaupt keine Möglichkeit hat, einen USB-Stick oä. anschließen zu können! =)

  7. Romy

    Das ist ja ein praktischer kleiner Helfer. Super.

    Wünsch dir ein tolles Wochenende.

    LG Romy

  8. Thomas

    Das wäre auch was für mich, danke für den Bericht, denn dieses Teil kannte ich bis jetzt noch nicht

Hinterlasse einen Kommentar zu Thomas Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg